Baunataler Schmandhasen übergaben 4444 Euro an Kuratorium für Behinderte in Stadt und Landkreis

100 000 Euro sind zum Greifen nah

Spendenübergabe vor dem Maibaum: Stadtverordnetenvorsteher Peter Lutze, Susanne Bauer (Kuratorium), Martina Bahrke und Dirk Engels (von links).

Baunatal. Wenn es um Hilfe für behinderte oder kranke Menschen geht, ist der Skiclub Schmandhasen eine sichere Bank: Martina Bahrke, die zweite Vorsitzende, übergab am Samstag 4444 Euro als Spende für das Kuratorium Aktion für Behinderte Stadt und Landkreis Kassel an dessen Vorsitzenden Dirk Engels.

Übergeben wurde die Spende während des Maibaumfests auf dem Großenritter Dorfplatz. Nächstes Jahr dürften die Schmandhasen, die seit vielen Jahren für den guten Zweck sammeln, die 100.000 Euro-Marke knacken.

Dafür gab es nicht nur von Engels ein großes Lob. Es sei nicht immer leicht, Geld für gute Taten zusammenzubringen, meinte Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub (SPD). Die Stadt profitiert jedes Jahr von den Ausschüttungen des Kuratoriums. Denn jeder Cent, des in Baunatal gesammelten Geldes, fließt an Bedürftige in dieser Stadt zurück. Dazu zählt beispielsweise auch der Erlös aus dem Benefizkonzert des Heeresmusikkorps.

Dieses Mal hatten es die Schmandhasen schwerer als sonst, die hohe Spendensumme zusammenzubekommen. Denn wegen eines Vorstandswechsels fiel das sonst von ihnen veranstaltete Osterfeuerfest aus.

Martina Bahrke hofft auf noch größere Unterstützung von Baunataler Geschäftsleuten. Denn momentan sind gut ein Dutzend Werbeflächen auf dem Maibaum der Schmandhasen frei. Die Vermietungserlöse aus den Werbetafeln bilden aber die Haupteinnahmequelle.

Der Spendentopf wird auch von dem Erlös aus den Maibaumfesten gespeist. Leider spielte diesmal das Wetter nicht mit. Am Nachmittag waren auf dem Dorfplatz deutlich weniger Gäste am Bratwurst- und Kuchenstand zu sehen als in anderen Jahren.

Die Frauen hätten sich wegen des angekündigten schlechten Wetters schon mit Kuchenbacken zurückgehalten, berichtete Irmgard Jakob, die mit ihren Mitstreiterinnen von 15 Blechen selbstgebackenen Kuchen verkaufte. Früher habe sie bis zu 30 Bleche gehabt, sagt sie. Nächstes Jahr soll das Fest mit einem neulackierten Maibaum in größerem Rahmen veranstaltet werden, kündigte Bahrke an. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.