Ein Jugendlicher an neun Taten beteiligt

13-Jährige sprühten an Schule

Baunatal. Zwei 13-Jährige aus Baunatal sind für die Farbschmierereien verantwortlich, die kürzlich an der Theodor-Heuss-Schule entdeckt worden waren. Das teilt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch mit. Durch die Tat war ein Schaden von vermutlich 2500 Euro entstanden. Mehrere Gebäudeteile und Scheiben waren mit Schriftzügen beschmiert worden.

Laut Jungnitsch war die AG Graffiti bei der Polizei den Jungen auf die Spur gekommen. Sie sollen noch für weitere Sachbeschädigungen durch Schmierereien verantwortlich sein. Die Polizei spricht von neun Taten bei dem einen 13-Jährigen, dessen Freund sei allerdings nicht bei allen dabei gewesen.

Als Motiv gab der Haupttäter gegenüber den Ermittlern an, er habe sich durch seine Werke einen Namen in der Graffiti-Szene machen wollen. Neben der THS waren vor allem die Wartehäuschen an den Bushaltestellen in Baunatal, die Unterführung zum Rathaus und Geschäfte am Goldacker Ziel der Jugendlichen. Jungnitsch gibt den Gesamtschaden mit 5000 bis 6000 Euro an. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.