Veranstaltung des NMC Baunatal am 2. Mai – Erste Etappe beginnt auf Europaplatz – Ziel ist Bad Wildungen

130-Kilometer-Tour für Oldies

Glänzendes Schmuckstück: Charly Fernau geht mit seinem Ford Speedster Baujahr 1930 auf die Strecke. Auch Motorräder sind am Start (kleines Foto), wie Heinz Moll mit einer NSU Max Baujahr 1954. Fotos: Koch, privat/nh

Baunatal. Ob ein offener Ford Speedster Baujahr 1930, ein Chevrolet AD Sport Roadster aus dem selben Jahr, ein Volvo Pickup PV 544 aus 1959 oder ein Ford Mustang 289 GT Baujahr 1967 – sie alle gehen bei der ADAC-Oldtimerfahrt des NMC Baunatal an den Start. Die Schmuckstücke aus der Automobilgeschichte rollen am Samstag, 2. Mai, ab 10 Uhr vom Europaplatz in Baunatal aus auf eine Tour durch Nordhessen.

Rund 120 Starter erwarten die Organisatoren Bernd Rohde und Rüdiger von Bergen zu der 130 Kilometer langen Tagestour. Das Ziel ist der Kurpark in Bad Wildungen.

Bereits ab 8 Uhr treffen die Fahrer mit ihren Oldies auf dem Europaplatz in der Baunataler Innenstadt ein. Dort können Fans die Autos aus nächster Nähe unter die Lupe nehmen. Start ist ab 10 Uhr in Richtung Hertingshausen. Laut Pressemitteilung des NMC wird die Veranstaltung von einem Streckensprecher kommentiert.

Fahrt über die Sperrmauer

Die Fahrt führt über Gudensberg, Wabern nach Züschen zum Schloss Garvensburg. Nach der Mittagspause dort beginnt die zweite Etappe gegen 13.30 Uhr. Stationen sind in Fritzlar (13.50 Uhr), in Waldeck (14.30 Uhr) und an der Sperrmauer des Edersees (14.50 Uhr), die von den Teilnehmern überfahren wird. Das Ziel in Bad Wildungen soll gegen 16 Uhr erreicht werden. Anschließend werden die Fahrzeuge vor der Wandelhalle aufgestellt. Auch einige Motorräder sind wieder mit von der Partie, unter anderem eine NSU Max Baujahr 1954.

Die Siegerehrung der Oldtimerfahrt, die in diesem Jahr unter dem Titel „Rollendes Museum“ steht, ist für 19.30 Uhr geplant. (sok)

Infos: NMC Baunatal, 05 61/4 91 63 31, E-Mail info@nmc-baunatal.de

www.nmc-baunatal.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.