Nach Artikel: Behinderte muss ihre Reise nicht allein bezahlen

Sina Borowski

Baunatal. Sina Borowski kann am Freitag ganz beruhigt in den Urlaub starten. Die Reisekosten für einen Pfleger werden übernommen. Jedoch nicht vom Landkreis Kassel.

Dieser soll die 21-jährige erheblich behinderte Baunatalerin auf ihre Tour an die holländische Nordseeküste begleiten. Die Kosten dafür werden vom Kuratorium Aktion für Behinderte Menschen Region Kassel übernommen.

Sina Borowski, die aufgrund einer Erkrankung des zentralen Nervensystems im Rollstuhl sitzt, ist auf Hilfe angewiesen. Deshalb hatte die VW-Auszubildende beim Landkreis Kassel einen Antrag gestellt, damit dieser die Reisekosten für einen Mitarbeiter ihres Pflegdienstes übernehme. Doch der Kreis lehnte die Bewilligung einer so genannten Urlaubsassistenz ab. Laut Gesetz sei ein solcher Zuschuss nur in extremen Ausnahmefällen möglich, hieß es.

Über diesen Umstand berichteten wir in der HNA-Ausgabe am Donnerstag. Schon am Vormittag meldete sich Oberst a.D. Dirk Engels, Vorsitzender des Kuratoriums Aktion für Behinderte. „Wir wollen die Kosten übernehmen“, sagte er spontan zu. Das sei genau ein Fall, bei dem das Kuratorium einspringe und helfe.

Gesagt getan, Engels und Sina Borowski telefonierten. Nun wird die Hilfsorganisation den Betrag von geschätzten 600 bis 700 Euro für Aufenthalt, Fahrt und Eintrittskarten des Betreuers von Sina beisteuern. „Ich bin total glücklich“, sagte die 21-Jährige daraufhin. „Das ist super.“

Engels war übrigens nicht der einzige, der der behinderten jungen Frau finanzielle Hilfe anbot. Auch der Kiwanis Club Kassel wollte spontan die Kosten übernehmen. Ebenso von privater Seite meldeten sich engagierte Menschen, die spenden wollten.

Sina Borowski hatte ursprünglich mit der Übernahme der Reisekosten für ihren Pfleger durch das Sozialamt des Kreises gerechnet. Doch dieses übernimmt nur den Pflegeaufwand während der Urlaubsreise. Als Auszubildende hätte sie die Fahrt nach Holland nach jahrelangem Sparen nur für sich leisten können, sagte sie. Um nicht zu Hause bleiben zu müssen, hatte sie sich das Geld zusammengeliehen.

Von Sven Kühling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.