ArbeitsMit Prellungen ins Krankenhaus

21-jähriger Arbeiter fiel in Grube

Söhrewald. Ein 21 Jahre alter Arbeiter ist bei einem Arbeitsunfall am Montagmorgen in Söhrewald-Eiterhagen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann auf dem Firmengelände einer Holzhandelsfirma mit angeschlossenem Sägewerk in eine zwei Meter tiefe Grube gefallen.

Um 6.30 Uhr wurden die Feuerwehren der drei Söhrewalder Ortsteile Wellerode, Wattenbach und Eiterhagen alarmiert. Eine Person sei verschüttet worden, so hieß es zunächst.

Glücklicherweise habe sich das aber nicht bestätigt, sagte Gemeindebrandinspektor Steffen Waitz. Der 21-Jährige musste nur aus der Grube nach oben befördert werden.

Der Arbeiter trug von seinem Sturz Prellungen am ganzen Körper davon. Sicherheitshalber wurde er mit dem Rettungswagen ins Kasseler Elisabeth-Krankenhaus gebracht. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.