Schreibwarengeschäft und Wohnhaus betroffen

23-Jähriger nach Einbruch in Lohfelden festgenommen

Lohfelden. Nach einem Einbruch in einen Schreibwarenladen in der Langen Straße in Lohfelden in der Nacht zu Montag hat die Polizei morgens um 3.45 Uhr einen 23 Jahre alten Mann aus Kassel festgenommen. Er hatte sich auf einem Privatgrundstück in der Seestraße versteckt.

Der junge Mann steht im Verdacht, den Einbruch in das nahegelegene Geschäft verübt zu haben. Zeugen hatten die Polizei kurz vor 3 Uhr alarmiert. Sie waren von lauten Einbruchgeräuschen geweckt worden. Sie beobachteten zwei dunkel gekleidete Männer, die mit einem schwarzen Motorroller flüchteten.

Kurz darauf kamen die Männer zu Fuß zurück und stiegen in das Geschäft ein. Nach wenigen Minuten flüchteten sie erneut vom Tatort. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte eine Polizeistreife des Reviers Kassel-Ost den 23-Jährigen festnehmen. Er führte neben einer Taschenlampe Einbruchswerkzeug bei sich. Der junge Mann ist der Polizei durch mehrere Eigentumsdelikte bekannt. Von der Beute – Bargeld und Rubbellose in unbekannter Höhe – wurde nichts gefunden. Möglicherweise der gleiche schwarze Motorroller war bereits am Sonntagabend am Bürgersee aufgefallen. Dabei sollen sich mehrere junge Männer auf einer Bank aufgehalten haben.

Sie könnten mit dem späteren Einbruch in Verbindung stehen. Der 23-Jährige könnte auch fürden Einbruch in ein Wohnhaus gegenüber dem Schreibwarengeschäft in Frage kommen. Hier stiegen die Täter etwa zur gleichen Zeit ein und durchsuchten den Keller, ohne Beute zu machen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0561/9100. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.