Spende für Projekt: Schüler lernen von Schülern

C&A gab 2500 Euro für Lernpaten

Dank für Spende: Frank Grasmeier (Förderverein Stadtteilzentrum, von links) mit C&A-Filialleiterin Michaela Wicker und Gebietsleiter Thomas Füssner sowie Bürgermeister Manfred Schaub. Foto: Dilling

Baunatal. Schüler lernen von Schülern. Dieses Prinzip liegt dem Projekt Soziale Lernpatenschaften zugrunde, das das Stadtteilzentrum Baunsberg seit dem Jahr 2009 erfolgreich betreibt.

Für dieses Engagement zeigt nun auch der Bekleidungsspezialist C&A Herz: Anlässlich der Eröffnung der C&A-Niederlassung im Ratio-Land in Hertingshausen spendete die Stiftung des Unternehmens (C&A Foundation) 2500 Euro für die Lernpatenschaften, von denen derzeit 17 benachteiligte Schüler der Friedrich-Ebert-Schule am Altenbaunaer Baunsberg profitieren.

Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub und Frank Grasmeier, der Geschäftsführer des Fördervereins Stadtteilzentrum, freuten sich über die Spende, erläuterten das Projekt und dankten C&A-Filialleiterin Michaela Wicker sowie Gebietsleiter Thomas Füssner für die Unterstützung.

Aus- und Fortbildung

Die Lernpaten erhalten eine Aufwandsentschädigung und werden aus- und fortgebildet: Dafür soll das Geld eingesetzt werden. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.