Bald auch Sitzplätze und Fahrradständer

26.000 kamen zur Eröffnung des Ratio-Landes in Baunatal

+
Parkplätze voll: Das Luftbild entstand am Dienstagnachmittag über dem neuen Ratio-Land. Hinten links sieht man den Ort Hertingshausen und davor die Autobahn 49. Rechts oben neben dem Einkaufszentrum steht die ehemalige Halle von Karl+Co. Vorn verläuft die Straße nach Grifte, rechts davon liegt der Max-Bahr-Baumarkt.

Baunatal. 26.000 Besucher waren am Eröffnungstag im neuen Einkaufszentrum Ratio-Land in Hertingshausen, so schätzt Centermanager Thomas Siemer: „Ein super gelungener Einstieg.“

Lesen Sie auch:

Tausende bei der Ratio-Land-Eröffnung in Baunatal

Auch die Mieter seien zufrieden gewesen, die Umsätze in den Läden seien teils besser als gedacht ausgefallen. Auch am Mittwoch habe reger Betrieb geherrscht.

Größere Verkehrsprobleme gab es nicht. Damit das so bleibt, werden noch bis nächsten Montag zehn Parkplatzeinweiser im Einsatz sein.

Fotos: Ratio-Land-Eröffnung in Baunatal

Ratio-Land-Eröffnung in Baunatal

Siemer weist darauf hin, dass demnächst auch Fahrradständer aufgestellt werden. Ferner sollen noch Sitzmöbel und Blumenkübel für die Passagen kommen – beides Dinge, wonach der Centermanager vielfach gefragt wurde.

Am Donnerstag ist von 13 bis 17 Uhr der Radiosender FFH im Ratio-Land zu Gast. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.