Kasseler Sparkasse unterstützt Vellmarer Kindersportschule mit Geldspende

4000 Euro für die Jüngsten

Nutznießer und Spender freuten sich gemeinsam über die Unterstützung: Leni Könnecke (von links stehend), Erik Weihrauch, Hans Georg Trust, Sparkassen-Regionaldirektor Hans-Peter Siemon und Manfred Ludewig sowie die Übungsleiter Alexander Osse, Magdalena Stollberg, Nicol Stangl und die Kinder der Sportschule Vellmar. Foto: Brandau

Vellmar. Mit einem herzlichen Applaus empfingen die Kinder der Kindersportschule (KiSS) Vellmar Hans-Peter Siemon von der Kasseler Sparkasse. Immerhin hatte der einen Scheck über 4000 Euro mitgebracht, der von der Stiftung Sport und Soziales des Kasseler Geldinstitutes kommt und zur Beschaffung neuer Sportgeräte für die Sportschule bestimmt ist.

„Die Sport- und Jugendförderung liegt uns ganz besonders am Herzen“, sagte der Regionaldirektor. „Wir betrachten diese finanzielle Unterstützung als eine Investition in die Zukunft der Region und hoffen dazu beizutragen, dass die bisherige Erfolgsgeschichte der Vellmarer Kindersportschule fortgesetzt werden kann“, sagte Siemon.

Hans Georg Trust, Vorsitzender des Fördervereins, bezeichnete die Spende als großzügig. Die Kasseler Sparkasse stehe damit neben dem OSC Vellmar und der Anne-und- Ewald-Schomers-Stiftung, die mit je 6000 Euro das Startkapital zur Schulgründung übernahmen, in der ersten Reihe. Nur so sei es möglich gewesen, die fast 70 Kinder im Alter von vier bis neun Jahren spielerisch und altersgerecht an den Sport heranzuführen. „Dabei haben die qualifizierten Übungsleiter sehr gute Arbeit geleistet“, sagte der Fördervereinsvorsitzende anerkennend. Mit den Spendengeldern der Sparkassenstiftung sollen Sportgeräte angeschafft werden.

Mit denen ermögliche man das Erlernen elementarer Bewegungsfähigkeiten, die Bewegungsvielfalt ohne Spezialisierung, die Förderung des Selbstbewusstseins, der Selbstständigkeit, der Selbsteinschätzung sowie die Früherkennung und Korrektur von Haltungsschäden, betonten Trust und Schulleiter Erik Weihrauch.

Von Werner Brandau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.