Feuerwehr: Einsatzabteilungen Heckershausen und Weimar wollen fusionieren

5167 Stunden im Einsatz

Neuer Vorstand (von links): Michael Homburg (stellvertretender Vorsitzender), Andreas Gräfer (stellvertretender Kassierer), Carsten Schmidt (stellvertretender Schriftführer), Daniel Kaufhold (Schriftführer), Michael Jungk (Kassierer) und Rüdiger Jungk (1. Vorsitzender) wurden in den Vorstand des Feuerwehrvereins gewählt. Foto: Kisling

AHNATAL. 77 Jahre leistete die Ortsteilwehr Heckershausen der Freiwilligen Feuerwehr Ahnatal unzählige Dienststunden, rettete Menschenleben und verkörperte stets zuverlässig Pflichtbewusstsein. Mit der Zusammenlegung der Einsatzabteilungen von Heckershausen und Weimar zur Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses im Mai 2011 endet somit eine lange Geschichte.

Nun soll den Einsatzabteilungen das gelingen, was die Ahnataler Jugendfeuerwehr bereits erfolgreich vorlebt: Man wird eine gemeinsame Feuerwehr. In der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung Heckershausen bezifferte der stellvertretende Wehrführer Michael Homburg die Zahl der Dienst- und Einsatzstunden 2010 auf 5167. 50 Dienstabende, 28 Einsätze und 21 Lehrgänge wurden im vergangenen Jahr absolviert. Viel Zeit wurde vor allem in die Ausbildung gesteckt, wobei man sich einer guten Zusammenarbeit mit der Weimarer Wehr erfreute.

Das vergangene Jahr war an Einsätzen ruhig. Meist wurde die Wehr zu technischen Hilfeleistungen gerufen. Besondere Würdigung fand auf der Sitzung die Ehrenamtlichkeit, die in der heutigen Konsumentengesellschaft keine Selbstverständlichkeit mehr ist. „Das Ehrenamt kostet viel Zeit, aber es ist gut investierte Zeit für eine sichere Zukunft“, so Homburg.

Während die Einsatzabteilung zusammengelegt wird, bleibt der Feuerwehrverein Ahnatal-Heckershausen bestehen. Vorsitzender Rüdiger Jungk erinnerte in seinem Bericht an die vielen gemeinsamen Aktionen und betonte das Motto „Nur gemeinsam sind wir stark“.

Vorstand gewählt

Gemeinsam wird auch fast der komplette alte Vorstand in die neue dreijährige Amtszeit gehen. Rüdiger Jungk (Vorsitzender), Michael Homburg (stellvertretender Vorsitzender), Michael Jungk (Kassierer), Daniel Kaufhold (Schriftführer), Carsten Schmidt (stellvertretender Schriftführer) und Werner Mantel (Kassenprüfer) wurden einstimmig wiedergewählt. Neue Aufgaben im Vorstand übernehmen Andreas Gräfer als Stellvertretender Kassierer und Volker Rühl als Kassenprüfer. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.