60-Jährige aus Ahnatal gerät bei Frieda auf Gegenfahrbahn

Frieda. Weil eine 60-Jährige aus Ahnatal mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet, hat sich am Freitagnachmittag ein Unfall auf der Bundesstraße 249 bei Frieda ereignet. Die Frau war gegen 17.30 Uhr mit ihrem Auto von Frieda in Richtung Wanfried unterwegs, teilte die Polizei mit.

Vermutlich aus Unachtsamkeit sei am Ende einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß ihr Wagen seitlich mit dem entgegenkommenden Auto eines 51-Jährigen aus Mühlhausen zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 6000 Euro. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.