61-Jährige Baunatalerin bei Unfall schwer verletzt

Baunatal. Schwer verletzt wurde eine 61-jährige Fußgängerin aus Baunatal am Mittwochvormittag bei einem Unfall auf der Kirchbaunaer Straße in Altenbauna. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, stellte sich heraus, dass der 65-jährige Autofahrer, der die Frau anfuhr, keinen Führerschein hat.

Die Frau war in Richtung Wiesental unterwegs und auf die Straße gelaufen, obwohl eine Fußgängerampel Rot zeigte, so meldet die Polizei. Die 61-Jährige wurde von einem Pkw erfasst, den ein 65 Jahre alter Mann aus Edermünde steuerte. Er wollte in Richtung Kirchbauna.

Ins Krankenhaus gebracht

Die Fußgängerin zog sich außer einer Platzwunde einen Gelenkbruch zu. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Beamte des Baunataler Reviers Süd-West stellten außerdem fest, dass der 65-Jährige aus Edermünde schon seit Februar keinen Führerschein mehr hatte. Ein Atemalkoholtest verlief hingegen negativ.

Gegen den Fahrer wurden Ermittlungen wegen Fahrens ohne Führerschein eingeleitet. Den Schaden gibt die Polizei mit 800 Euro an. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.