Unfall auf B7 bei Vellmar: 78-Jähriger überfuhr rote Ampel

Vellmar. Auf der Bundesstraße 7 sind am Dienstag zwei Autos zusammengestossen. Offenbar ist ein 78-Jähriger bei Rot über eine Ampel gefahren. Mit Brustschmerzen musste der Mann nach dem Verkehrsunfall in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert werden.

Laut Polizeibericht war der Fuldataler mit seinem Wagen um 11.05 Uhr auf der B7 in Richtung Kassel unterwegs. An der Kreuzung in Höhe der Triftstraße übersah er das Rotlicht der Ampel, fuhr geradeaus weiter und prallte mit dem Fahrzeug einer 49-jährigen Frau aus Calden zusammen. Diese war - aus der Straße Günterslohe kommend - bei Grün nach links auf die Bundesstraße eingebogen. Als Grund für den Unfall gab der 78-Jährige an, von der Sonne geblendet worden zu sein. Die Frau wollte sich ambulant untersuchen lassen.

Da die zwei Unfallfahrzeuge nach dem Aufprall die Straßenbahnschienen der Holländischen Straße blockierten, machte eine in Richtung Vellmar fahrende Tram an der Haltestelle der Holländischen Straße kehrt und fuhr Richtung Innenstadt zurück. Eine weitere Straßenbahn verspätete sich aufgrund des Unfalls.

Bei dem Unfall entstand nach Angaben der Beamten des Polizeireviers Nord in Vellmar an beiden Wagen Totalschaden in Höhe von insgesamt 12.500 Euro. (swe)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.