80.000 Euro Schaden durch Feuer bei SMA

Niestetal. Ein Schaden von 80.000 Euro ist durch das Feuer entstanden, das am Donnerstagabend beim Niestetaler Solartechnik-Hersteller SMA ausgebrochen war. Diese Schätzung nannte die Polizei in einer Pressemitteilung.

Nach ersten Erkenntnissen sei es sehr wahrscheinlich, dass der Brand in einem Elektroverteilerkasten durch einen technischen Defekt ausgelöst worden sei. Allerdings führe die Kripo noch weitere Ermittlungen zur Brandursache.

Feuerwehr rückt zu SMA aus

Lesen Sie auch

Feueralarm beim Niestetaler Solartechnikhersteller SMA

Der Verteilerkasten im Gebäude 11 auf dem Werksgelände in Sandershausen war am Donnerstag gegen 17.30 Uhr in Flammen aufgegangen. In der Folge sei das Gebäude teils stark verraucht worden, sagte SMA-Sprecher Wolfram Eberhard. Verletzte hatte es nicht gegeben. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.