Zwischen Friedrichsbrück und Helsa 

Landesstraße ab Montag zwischen Friedrichsbrück und Helsa gesperrt 

Helsa/Hessisch Lichtenau. Die Landesstraße zwischen dem Hessisch Lichtenauer Stadtteil Friedrichsbrück und Helsa ist ab Montag, 29. Juli, für den Verkehr voll gesperrt. Das teilte die Straßenbauverwaltung Hessen-Mobil mit.

Die Umleitung führt über die B undesstraße 7 und ist ausgeschildert. Über die Dauer der Vollsperrung machte Hessen-Mobil-Sprecher Horst Sinemus keine Angaben. Sie dürfte aber mehrere Monate, wenn nicht gar Jahre dauern.

Der Grund für die Vollsperrung: Die Strecke wird zum Abtransport von Material aus dem A 44-Tunnel unter Hirschhagen zum ehemaligen Zechengelände Hirschberg bei Großalmerode genutzt. Der Boden aus dem Berg wird zum Renaturieren verwendet. Das für den Erdtransport entwickelte Konzept sieht den Transport über die B  7 durch Fürstenhagen sowie über teilweise fertiggestellte Strecken der Autobahn bei Hessisch Lichtenau, anschließend über die Landesstraße nach Friedrichsbrück und weiter über die L  3400 gen Helsa bis zum alten Zechengelände vor.

Mittlerweile sind so viele Erdtransporter unterwegs, dass ein Problem im Begegnungsverkehr wegen geringer Fahrbahnbreite auf der Strecke gesehen wird. Deshalb wird aus Gründen der Verkehrssicherheit gesperrt. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.