A44: GLLK sieht Angriff gegen Bevölkerung

+
Steffen Andreae

Kaufungen. Nach Bekanntwerden weiterer Details der Planung hat die Grüne Linke Liste Kaufungen (GLLK) ihre Kritik an einer Autobahn im Lossetal bekräftigt.

Es gebe in diesem Abschnitt „keinen auch nur halbwegs akzeptablen Trassenverlauf“, sagte GLLK-Fraktionschef Steffen Andreae.

Die von Stiftsförster Carl Hellmold veranstalteten Begehungen der Trasse auf den A44-Infopfaden hätten die möglichen Zerstörungen im Stiftswald „eindrücklich bewusst gemacht“.

Den Umbau der A7-Anschlussstelle Kassel-Ost und den Bau einer A44-Anschlussstelle bei Niederkaufungen bezeichnete Andreae als einen „Angriff gegen die dort lebende Bevölkerung“. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.