Absage an Umleitungsstrecke durch Kaufungen und Helsa

A44-Pläne: Politikerrunde listet Probleme auf

+

Kaufungen/Helsa. Der Erhalt der B 7 als Umleitungsstrecke für die künftige A 44 im Lossetal steht laut Kaufungens Bürgermeister Arnim Roß (SPD) ganz oben auf der Agenda des runden Tisches, den die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrike Gottschalck zum Thema Autobahnbau ins Leben gerufen hatte.

Lesen Sie auch:

- Widerstand gegen Wegfall der B7

-Umleitung für A44: Verkehr soll durch Orte fließen

Es sei „absolut nicht akzeptabel, dass bei einem Rückbau der B7 die erwarteten Umleitungsverkehre innerorts durch Kaufungen und Helsa liefen“, so Roß. Der Runde gehören neben Gottschalck und Roß Landrat Uwe Schmidt, die Bürgermeister Tilo Küthe (Helsa) und Andreas Siebert (Niestetal/alle SPD) sowie Kassels Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) an. Die Runde verweist darauf, bei Treffen in Wiesbaden und bei Telefonkonferenzen immer wieder die mit der Trasse verbundenen Probleme aufgezeigt und auf eine Konkretisierung der Pläne gedrungen zu haben. Die Politiker weisen auf folgende Probleme hin.

• Umleitungsstrecke: „Gerade im Hinblick auf Staus bei Unfällen, aber auch bei regelmäßigen Tunnelrevisionen, die mehrere Tage dauern, ist hier Chaos programmiert.“ (Arnim Roß)

• Zuständigkeit der Feuerwehren: „Aus Gründen der Sicherheit muss dies bereits für die Bauphase geklärt werden.“ (Thilo Küthe)

• Umwandlung der A7-Anschlussstelle Kassel-Ost in ein Autobahndreieck ohne Auf-und Abfahrtmöglichkeit: Sie werde zu einer Überlastung der Dresdener Straße in Bettenhausen führen. Allerdings habe Hessens Verkehrsstaatssekretär Steffen Saebisch (FDP) erklärt, für dieses Problem „hochsensibilisiert“ zu sein.

Man sei bereit, konstruktiv an den weiteren Planungen mitzuarbeiten, sagte die Abgeordnete Gottschalck. Die Runde werde aber nicht akzeptieren, dass für die „teuren Bauten“ jetzt das Geld fehle, um die Bevölkerung bestmöglich zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.