A49 gesperrt: Brückenbau bei Hertingshausen mit Riesenkran

Baunatal / Edermünde. In der Nacht zu Samstag begann die Aktion: Vier 68 Tonnen schwere Stahlfertigteile wurden angeliefert und vorbereitet, um in der Nacht zu Sonntag an ihren Platz über der A49 gehievt zu werden. Für diesen Brückenschlag wurde die Autobahn in der Nacht zu Sonntag gesperrt.

Und zwar von 22 bis 10 Uhr in beide Fahrtrichtungen, umgeleitet wurde der Verkehr über Holzhausen. Die Sperrung war nötig, damit ein 100 Tonnen schwerer Kran freie Bahn hatte.

A49 gesperrt: Brückenbau bei Hertingshausen mit Riesenkran

Das Spektakel am Südrand von Hertingshausen lockte einige Zuschauer an. Wer allerdings auf die Autobahn ging, der bewegte sich auf eigene Gefahr, warnte Kolb. Das beginne beim Klettern über Leitplanken. Auf der Piste selbst wurden Bauzäune aufgestellt, damit niemand in den Schwenkbereich des Riesenkrans geriet.

Interessant für Hobbyfotografen und Videofilmer: Vier Lichtgeraffen erhellten die Szenerie auf der A49. Auch der Kran war beleuchtet. Dieser Kran wurde ab 22 Uhr aufgebaut wird. Ab Mitternacht wurden dann nach und nach die jeweils 68 Tonnen schweren und 43 Meter langen Stahlfertigteile auf die Brückenpfeiler gehievt.

Die Arbeiten seien bewusst in die Nacht verlegt worden, wenn keine Lkw fahren und insgesamt wenig Verkehr rollt, heißt es vom ASV.

Die neue Anbindung zum Ratio-Einkaufsmarkt und den anderen Firmen im Gewerbegebiet Hertingshausen/Holzhausen soll im Sommer fertig sein. Bauherr ist der gemeinsame Zweckverband der Stadt Baunatal und der Nachbargemeinde Edermünde. Wichtigstes Ziel des Vorhabens ist es, den Baunataler Stadtteil Hertingshausen vom Verkehr und insbesondere von Lkw zu entlasten. Dafür werden 3,5 Millionen Euro investiert, davon wird das Land Hessen voraussichtlich 2,2 Millionen zahlen. Noch nicht entschieden ist, ob zwischen Edermünde und Baunatal-Süd außerdem eine weitere Autobahn-Abfahrt entsteht.

Von Ingrid Jünemann

Rubriklistenbild: © Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.