Fest am Samstag mit Musical

Kaufunger Grundschule besteht seit 100 Jahren

+
Drei von derzeit 253 Ernst-Abbe-Schülern: Celina (8, von links), Charlotte (7) und Celinas Bruder Felix (5), der in die Eingangsstufe der Oberkaufunger Grundschule geht.

Kaufungen. Erst vor Kurzem wurde die Bibliothek der Ernst-Abbe-Schule (EAS) eingeweiht, nun gibt es wieder einen Grund zum Feiern: Gleich drei Jubiläen stehen an.

Der Altbau besteht seit 100 Jahren, der sogenannte Neubau wird auch schon 60 Jahre alt, und vor 45 Jahren wurde an der Oberkaufunger Grundschule die Eingangsstufe eingeführt.

Schulfest mit Musical

Das Fest der Ernst-Abbe-Schule zum dreifachen Geburtstag beginnt am Samstag, 8. Juni, um 11 Uhr mit der Aufführung des Musicals „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“. 40 Chorkinder der Evangelischen Singschule Kaufungen treten gemeinsam mit Kindern der Eingangsstufe auf, erläutert die Bezirkskantorin Juliane Baumann-Kremzow. Es folgen Aktionen, Spiele und Aufführungen. Ein Film aus den 60er-Jahren ist zu sehen, und eine Schreibwerkstatt wird angeboten.

Schulleiterin Gabriele Worlikar (56), seit 2003 an der Ernst-Abbe-Schule, hat sich mit der Geschichte des Hauses beschäftigt. „Das erste Schulhaus wurde 1842 errichtet, 1980 wurde es zum Regionalmuseum umgebaut“, berichtet sie. Ein weiteres Schulgebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite, der heutige Altbau der Ernst-Abbe-Schule, wurde 1913 eingeweiht.

Die Kinder wurden mit Unterbrechungen durch den Zweiten Weltkrieg in beiden Häusern unterrichtet, bis der 1953 begonnene Neubau eingeweiht wurde. Als 1971 die Gesamtschule Kaufungen (IGS) öffnete, wurde die Volksschule zur Grundschule.

Gabriele Worlikar

Im Laufe der Jahre musste Unterricht ausgelagert werden, Pavillons ergänzten die Gebäude. Zuletzt wurde 1995 bei einer Schülerzahl von 396 zusätzlicher Raum geschaffen.

„Hier fließen Elemente aus dem Kita-Bereich mit ein, es gibt beispielsweise eine Spielstunde täglich:“

Zu den besonderen Angeboten der Schule gehört neben inklusiver Beschulung (gemeinsamer Unterricht mit Schülern mit Behinderungen) die Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Förderzentrum (BFZ). Das Faustlos-Programm zur Gewaltprävention wird angewandt, auch in Erziehungsfragen kann beraten werden. Ein Mittagstisch wird ebenfalls angeboten.

Die erste Klasse der Schule erstreckt sich als Eingangsstufe über zwei Jahre, in denen die Schüler Zeit haben, den Stoff der ersten Klasse zu lernen. Die Kinder werden daher bereits mit fünf Jahren eingeschult. „Hier fließen Elemente aus dem Kita-Bereich mit ein, es gibt beispielsweise eine Spielstunde täglich“, sagt Gabriele Worlikar.

Da die Hort- und Schulbetreuung künftig der Gemeinde untersteht, lässt diese im Sommer einen weiteren Pavillon auf dem Schulhof errichten. Die Schulbetreuung ist dann bis 16.30 Uhr statt bis 14 Uhr möglich. Die Schule hat derzeit 253 Schüler.

Kontakt: Ernst-Abbe-Schule, Schulstraße 24, Oberkaufungen, Tel. 056 05/ 23 73, Infos unter: http://grundschule-oberkaufungen.de

Schulfest am Samstag, 8. Juni

Das Schulfest beginnt am Samstag, 8. Juni, um 11 Uhr in der Sporthalle mit der Aufführung des Musicals „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“ durch vier- bis zwölfjährige Schüler der Ernst-Abbe-Schule und der Evangelischen Singschule Kaufungen. Ab 12.30 Uhr gibt es Mittagessen und eine Cafeteria auf dem Schulhof, ab 13 Uhr folgen Aktionen der Klassen und ab 14 Uhr Aufführungen. Gegen 16 Uhr endet das Fest. (pbw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.