Absage an Feuerwehr-Unterricht: Streit hat Nachspiel im Kreistag

Kreis Kassel. Die Absage von Kultusminister Alexander Lorz (CDU) an den Modellversuch für einen Feuerwehr-Unterricht an den Schulen des Landkreises hat ein parlamentarisches Nachspiel im Kreistag.

Die FDP-Fraktion will den Kreisausschuss mit Landrat Uwe Schmidt (SPD) beauftragen, das Gespräch mit Lorz zu suchen, „um eventuell bestehende Hindernisse, die einem Wahlpflichtfach Feuerwehr aus Sicht des Kultusministeriums entgegen stehen könnten, beseitigen zu können“, heißt es im Antragstext der Liberalen für die Juli-Sitzung.

Außerdem soll die Kreisspitze prüfen, welche Hilfen des Kreises für jene Schulen möglich sind, die sich trotz der Absage für ein freiwilliges Angebot zum Thema Feuerwehr interessieren.

Kritik übt der Vellmarer FDP-Kreistagsabgeordnete Lasse Becker an der Reaktion von CDU-Landratskandidat Patrick Weilbach (Baunatal) auf die Absage des Unterrichts. „Es spricht nicht gerade für die CDU, wenn sie zwar hervorheben kann, dass ein Modellversuch an Schulen keine Lösung für alle Probleme der Feuerwehr sei, aber selbst keine Lösungen aufzeigen kann.“ Kultusminister Lorz wirft der FDP-Kreistagsabgeordnete vor, die Nachwuchssorgen der Feuerwehr auf dem Land nicht kennen. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.