Pro Monat im Schnitt 2016 zwei Neuzugänge

Die AfD hat derzeit 86 Mitglieder im Kreis

+
Zuwachs: Die AfD hat im Kreisverband derzeit 86 Mitglieder. Das Foto zeigt Michael Moos-Meil (von links), Volker Richter, Kreissprecher Florian Kohlweg, Hermann Schaab und Rene Stephan. 

Kreis Kassel. Die Zahl der Mitglieder der AfD im Kreisverband Kassel-Land ist im vergangenen Jahr um 20 gewachsen.

Aktuell seien 86 Frauen und Männer Mitglied der Partei, sagt Florian Kohlweg, Vorstandssprecher des Kreisverbands und Vorsitzender der Fraktion im Kreistag, auf HNA-Anfrage. „Die Entwicklung ist sehr positiv.“ 

Pro Monat traten im vergangenen Jahr im Durchschnitt zwei Personen in die Partei ein, sagt Kohlweg. „Die Tendenz ist steigend.“ Am Anfang des Jahres 2016 seien noch 62 Personen im Mitgliederverzeichnis genannt gewesen. Gegründet wurde der Kreisverband Kassel-Land im Mai 2013 mit rund 30 Mitgliedern. Mit dieser Entwicklung, so Kohlweg, gehören man zu den zwölf am stärksten wachsenden Kreisverbänden der AfD in Hessen.

Der Großteil der Mitglieder sei zwischen 40 und 60 Jahren alt, zehn seien allerdings 26 Jahre und jünger. Kohlweg selbst ist 20 Jahre alt. Von den 86 Mitgliedern seien etwa 20 Frauen, männerlastig sei der Kreisverband damit nicht. Der Ortsverband Bad Karlshafen sei mit zehn Mitgliedern der bislang größte, Baunatal sei auf ähnlichem Niveau, in Kaufungen, Wolfhagen und Vellmar gebe es je sechs Mitglieder.

Die Zahl der Mitgliedschaftsanfragen sei gleichbleibend hoch, etwa drei bis vier Personen würden sich monatlich danach erkundigen. „Wir akquirieren vor allem über Facebook viel“, sagt Kohlweg. Dort sei man sehr aktiv. „In die Mitgliederwerbung wollen wir jetzt aber noch stärker einsteigen“, kündigt er an.

Parteibüro in Grebenstein

Auch über die Bürgerforen würden Mitglieder gewonnen. sagt Florian Kohlweg. Die sollen im Bundestagswahljahr regelmäßig stattfinden. Los geht es am 7. März in Liebenau, dann folgen Baunatal (4. April) und Hofgeismar (23. Mai).

Die geplante Geschäftsstelle des AfD-Kreisverbands Kassel-Land wird in Grebenstein eröffnet. Das bestätigte Sprecher Kohlweg. Der Vertrag sei bereits unterzeichnet, derzeit würde noch renoviert. Die Eröffnung ist für etwa Mitte Februar geplant und soll mit einem Neujahrsempfang gefeiert werden. Fraktion und Kreisverband würden sich die Räume teilen.

Für Grebenstein habe man sich entschieden, da es zentral im Landkreis läge. Auch Calden und Vellmar seien in der engeren Auswahl gewesen.

Mitgliederschwund bei Parteien

Bei den etablierten Parteien im Landkreis nimmt die Zahl der Mitglieder meist ab, Zuwachs gab es bei Grünen und Linken. Ein Überblick:

• SPD: 2005 waren es noch 6400 Mitglieder, 2015 waren es noch 4700.

• CDU: Im vergangenen Jahr waren 1107 Personen Mitglied, 2006 waren es 1484.

• FDP: 120 Mitglieder in 2016, 160 im Jahr 2006.

• Grüne: 103 waren es 2006, zehn Jahre später 137.

• Linke: 2011 waren 59 Personen Mitglied, 2016 waren es 63.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.