Bundesliga-Event im September

3-Nations-BMX-Cup findet im Mai in Ahnataler Arena statt

Internationales BMX-Rennen: Bereits zum 4. Mal treten BMX-Fahrer aus Deutschland Holland und Belgien beim „3-Nationscup“ in Ahnatal gegen einander an. Foto: Moritz Keil/nh

Ahnatal. Die BMX-Elite trifft sich wieder in Ahnatal: Erneut ist es dem RSC-Weimar-Ahnatal gelungen, zwei große Veranstaltungen nach Nordhessen zu holen.

Nationencup

Am Himmelfahrtswochenende, 26. bis 28. Mai, findet zum 4. Mal der internationale 3-Nations-BMX-Cup statt. Zu diesem Event erwartet der Club über 1000 Sportler in der BMX-Arena am Burgstädter Platz. „Mittlerweile hat sich diese Rennserie der Nationen Deutschland, Holland und Belgien zur zweitgrößten europäischen Serie im BMX-Sport entwickelt“, sagt Carsten Rövenstrunk, Landesfachwart BMX-Rennsport Hessen beim RSC. Bei diesem Event werden die deutschen Olympiateilnehmer Luis Brethauer und Nadja Pries erwartet, doch auch aus den anderen Nationen haben sich namhafte Sportler angekündigt. Der Ahnataler Club schaut gespannt auf Moritz Keil, der in diesem Jahr, das erst mal bei den Junioren an den Start geht. Aber auch die Rennen der Nachwuchssportler Fyn Farkas und Alexander Podlich werden sehr spannend werden.

Bundesliga

Vom 22. bis 24. September findet dann das nächste große Event statt: Die BMX-Bundesliga gastiert in Ahnatal. „Neben der Rennen für die Lizenzfahrer finden an dem Bundesliga-Wochenende auch Anfängerrennen statt, so kann der Nachwuchs seinen Vorbildern nacheifern“, sagt Rövenstrunk.

Investitionen

Brachte den BMX-Sport nach Ahnatal: Carsten Rövenstrunk.

Parallel zu den Veranstaltungen ist der RSC um BMX-Fachwart Carsten Rövenstrunk ständig bemüht, die mit viel Eigenleistung gebaute Anlage weiter auszubauen, um den internationalen Standards gerecht zu werden. So sollen rund 80 000 Euro an, um einerseits die Anforderungen des Weltverbands UCI zu erfüllen, aber auch um den Sportlern und den Offiziellen eine maximal ausgestattete Sportstätte zu bieten. Dazu wurden bereits Anträge an die Gemeinde Ahnatal, den Landkreis Kassel und das Land Hessen gestellt.

Die BMX-Arena

Im Jahr 2005 zog es den Vellmarer Carsten Rövenstrunk, mittlerweile Fachwart und Trainer für BMX-Rennsport in Hessen, wieder zu dieser einzigartigen Sportart, die er bereits in den 80er-Jahren ausübte. Bis dahin gab es in Nordhessen keine Trainingsmöglichkeiten. Darum beauftragte ihn der damalige 1. Vorsitzende des RSC, Helmuth Persch „mach doch mal was für die Jugend“, mit dem Hinweis „unser Altersdurchschnitt ist zu hoch.“

So startete Rövenstrunk ein Projekt, das wohl einzigartig ist: Mit einem Grundbudget von rund 100 000 Euro startete der RSC den Bahnbau. Allein die Mitglieder investierten weit über 10 000 Stunden Arbeit in das Projekt. 2010 war Baubeginn, zu dem Streckenbauer Tom Ritzenthaler aus Ohio / USA eingeflogen wurde. Er beherrscht die Kunst des Streckenbaus seit vielen Jahren und baute auch die Olympia-Strecken in Peking, London und in Rio. 2011 fand das erste Training auf der Bahn statt, 2012 die erste Veranstaltung. Mittlerweile verfügt die Arena über eine moderne Flutlichtanlage, Umkleidehaus und Gemeinschaftshaus. Die BMX-Sparte des RSC zählt heute über 100 Mitglieder und sie wächst weiter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.