Bundespolizei gibt Eltern Gefahrenhinweise

Achtjähriger saß auf Schallschutzwand: Regiotram-Verkehr bei Ahnatal gesperrt

Ahnatal. Weil ein Achtjähriger am Haltepunkt Ahnatal-Casselbreite auf der Schallschutzwand saß, wurde am Montagabend gegen 18 Uhr der Regiotram-Verkehr in beide Richtungen gesperrt.

Laut Polizei habe ein Lokführer den Jungen entdeckt und die Bundespolizei über seine Leitstelle alarmiert. Die Gleise seien umgehend gesperrt worden. Eine Streife der Bundespolizei habe den Jungen in Empfang genommen und zu seinen Eltern gebracht.

Hinweise der Polizei

Die Bundespolizei gibt Eltern folgende Gefahrenhinweise:

• Erläutern Sie Ihrem Kind die Gefahren auf dem Gebiet der Bahnanlagen.

• Achten Sie darauf, wie und wo ihr Kind seine Freizeit verbringt.

• Erklären Sie ihm, welche Folgen das Spielen auf dem Bahngebiet haben kann.

• Erziehen Sie es zu mehr Gefahren- und Unrechtsbewusstsein.

• Halten Sie Ihr Kind dazu an, Hilfe zu holen, wenn Menschen in Gefahr sind.

Kinder auf Bahngleisen?

Wer Kinder an Bahngleisen beobachtet wird gebeten, sofort die Bundespolizei-Hotline unter Tel. 08 00 / 68 88 00 0, oder jede andere Polizeidienststelle anzurufen. Weitere Informationen auf www.bundespolizei.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.