30 altersgerechte Eigentumswohnungen

Häuser für Generationen: Ahnataler Parlament genehmigt Wohnhäuser

Bauplanung im April 2014: Vier Gebäude in L-Form sollen auf dem Gelände des Weißen Kreuzes mit zwei Innenhöfen entstehen.

Ahnatal. Das Bauprojekt auf dem Gelände des Weißen Kreuzes in Heckershausen geht in die konkrete Planung. Nach dem die Gemeindevertretung den veränderten Bebauungsplan beschlossen hatte, werde jetzt der Bauantrag für die vier Wohnhäuser vorbereitet, sagt Architekt Alexander Wenzel. Dies soll bis Weihnachten geschehen.

Auf einer Fläche von 4800 Quadratmetern will eine eigens von Ahnatalern gegründete Projektgesellschaft Häuser für Generationen errichten. Insgesamt sollen 30 altersgerechte Wohneinheiten als Eigentumswohnungen entstehen, die ein Zusammenleben von Senioren und jungen Familien ermöglichen. Bis zu sechs Millionen Euro

Lesen Sie auch:

- Auf dem Gelände des Weißen Kreuzes soll altersgerechter Wohnraum entstehen

Nachdem von den Fraktionen grünes Licht gegeben wurde und Baurecht bestehe, werden jetzt die Verhandlungen mit dem Weißen Kreuz über den Grundstückskauf aufgenommen, sagt Wenzel. Zwar hatten beiden Parteien im Vorfeld bereits klare Absprachen getroffen, ein Vertrag müsse aber noch geschlossen werden. Die Vorarbeiten für das Bauprojekt auf dem Grundstück in Heckershausen können dann nach Einschätzung des Architekten im Frühjahr beginnen. (mic)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.