Dienst wird Ende 2015 eingestellt

Ahnataler Polizeihelfer kritisieren SPD und Grüne

Frank Schwietzer

Ahnatal. Die Zeit des Freiwilligen Polizeidienstes in Ahnatal ist gezählt. Durch einen Beschluss der Gemeindevertretung mit den Stimmen von SPD und Grünen wird der Dienst Ende 2015 eingestellt. Diese Entscheidung halten Polizeihelfer Frank Schwietzer und sein Vorgänger Hans Strittmatter für falsch.

Ihrer Meinung nach ist der Freiwillige Polizeidienst in Ahnatal erfolgreich und weiterhin notwendig.

Die SPD begründete ihre ablehnende Haltung unter anderem damit, dass das Ziel des Einsatzes durch ein sporadisches Auftreten von umgerechnet maximal eineinhalb Stunden nicht erreicht werde. Und die Grünen wollen keine weitere „Uniformierung der Gesellschaft“ und fordern stattdessen mehr Zivilcourage der Bürger.

Die Mehrheit der Bürger sei für den Freiwilligen Polizeidienst, meint Schwietzer. Bei Jüngeren und Älteren sei ihre Arbeit gleichermaßen anerkannt worden, betont Strittmatter, einer der beiden ersten Polizeihelfer ab 2004.

Hans Strittmatter

Von eineinhalb Stunden Einsatz könne keine Rede sei, „unsere Dienste dauern immer vier Stunden“, sagt Schwietzer. Daher sei man zum Beispiel am Bühl zur Kontrolle verwarnter Gruppen auch mehrfach vorbeigegangen. Bis auf wenige Ausnahmen seien die Angesprochenen einsichtig gewesen. Wenn nicht, habe man Platzverweise ausgesprochen, was ein normaler Bürger gar nicht dürfe.

Und Zivilcourage? Schwietzer glaubt nicht, „dass sich jemand da hintraut, wo Randale ist. Uns sind schon Badegäste am Bühl entgegengekommen, die flüchteten, weil Flaschen flogen und Feuer gemacht wurde.“ Die Einsätze hatten vielfach präventiven Charakter, sagen die Polizeihelfer. Man habe das Gespräch mit den Jugendlichen gesucht. Mit Erfolg. Strittmatter: „Die Jungs, die ich früher mal weggeschickt habe, grüßen mich noch heute.“

Von Michael Schräer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.