Katastrophenschutzfahrzeug findet Platz in der Garage – Eröffnung Kleiderladen ist geplant

DRK bezog sein neues Domizil in Ahnatal

+
Heimisch im alten Feuerwehrgerätehaus: Die aktiven Helfer des DRK-Ortsvereins Ahnatal sind glücklich über das neue Rotkreuzhaus. Foto: Kisling

Ahnatal. Ein großer Schulungsraum, übersichtliche Garagen, eigene Büros und getrennte Umkleiden - beim Ortsverein Ahnatal des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat sich nach dem Umzug aus dem Lanfterweg in das neue Rotkreuzhaus, das ehemalige Feuerwehrgerätehaus Heckershausen, einiges getan.

Stolz vollzogen die Ehrenamtlichen im Rahmen des Weltrotkreuztages die offizielle Einweihung des neu hergerichteten Gebäudes. „Der Umzug war notwendig, da unsere bisherige Unterkunft aus allen Nähten zu platzen drohte“, sagte Rainer Lampe, zweiter Vorsitzender des Ortsvereins, der die offizielle Begrüßungsrede für den erkrankten Vorsitzenden, Klaus-Dieter Günther, hielt.

Die Fläche hat sich von ehemals 130 Quadratmeter auf jetzt rund 500 Quadratmeter fast vervierfacht, was eine fachgerechte Lagerung der Materialien ermöglicht. Ein wichtiger Punkt ist zudem, dass das neue Katastrophenschutzfahrzeug Platz in der eigenen Garage findet.

Eine weitere gute Nachricht erhielt der Verein einen Tag vor der Einweihung: Beim DRK-Kreistreffen wurde beschlossen, dass in den neuen Räumlichkeiten ein DRK-Kleiderladen entstehen soll, der dem Ahnataler DRK wichtige Mieteinnahmen bringen wird, von denen die Nebenkosten des Gebäudes zukünftig beglichen werden sollen. Rund 150 Besucher waren zur Eröffnung erschienen und machten sich selbst ein Bild des neuen Hauses.

Die Rotkreuzler präsentierten einen Erste-Hilfe-Parcours und Vorführungen der Rettungshundestaffel. Für Kinder wurden eine Hüpfburg und Kinderschminken angeboten.

Von Tobias Kisling

Fotos von der Eröffnung

Eröffnung des neuen DRK-Heimes in Ahnatal

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.