Anlage im Test

Minigolf in Ahnatal: Einlochen am Badesee

Gemütlicher Biergarten: Das gastronomische Angebot am Bühl ist im Vergleich zu anderen Minigolfanlagen geradezu üppig.

Ahnatal. Nächste Runde: Ahnatal. Für unseren HNA-Minigolftest haben wir die 18 Löcher auf der „Freizeitanlage Bühl“ (Am Bühl 20) im Ortsteil Weimar gespielt.

Ambiente: Fünf Punkte

Idyllischer geht’s kaum: Eingerahmt von schattenspendenden Laubbäumen liegt die Minigolfanlage inmitten der Freizeitanlage am Bühl zwischen Badesee, Campingplatz und Sportplatz. Erreichbar ist die Anlage mit dem Bus 49 (Haltestelle „Am Bühl“), Autos können auf dem Parkplatz wenige Schritte vom Eingang entfernt geparkt werden.

Bahnen: Vier Punkte

Zwar fehlen Abschlagsmarkierungen und die Bahn-Nummern sind kaum noch zu erkennen. Die Bahnen sind jedoch in tadellosem Zustand.

Gastronomie: Fünf Punkte

Zu den ungeschriebenen Gesetzen des Minigolfs gehört es, dass ein Spieler, der ein Ass schlägt – also direkt mit dem ersten Schlag einlocht – seinen Spielpartnern einen ausgibt. Am Bühl hat man dann definitiv die Qual der Wahl. Denn neben Eis und Süßigkeiten warten die Betreiber der Minigolfanlage mit einer Speise- und Getränkekarte auf, die es problemlos mit der einer mittelgroßen Gaststätte aufnehmen könnte: Im teils überdachten Biergarten mit Blick auf Bahn eins werden Pommes, Currywurst, Nudelsalat, Chicken Wings, Schnitzelgerichte, diverse Schnäpse, Wein, Fassbier sowie heiße und alkoholfreie Getränke serviert.

Preis: Fünf Punkte

Erwachsene zahlen 2,50 Euro, Jugendliche bis 15 Jahre 1,50 Euro. Kinder bis sechs Jahre haben sogar freien Eintritt. Viel günstiger kann man in Stadt und Kreis Kassel kaum einlochen.

Extras: Vier Punkte

Zwischen den Bahnen gibt es gut ein halbes Dutzend Sitzbänke. Jede Bahn verfügt zudem über eine rückenfreundliche Ablage zum Schläge-Aufschreiben mit integriertem Jacken- und Taschenhalter sowie Aschenbecher und Mülleimer. Wenn der Nachwuchs zwischendurch mal eine Pause braucht: Im Bereich der Bahnen vier und fünf gibt es einen Spielplatz mit Schaukel, Rutsche und Wippe.

Fazit: Fünf Punkte

Die Ahnataler Anlage überzeugt in allen Bereichen: Sie ist familienfreundlich angelegt. Der Eintritt ist vergleichsweise günstig, das gastronomische Angebot üppig. Und wenn nach Bahn 18 beim Zusammmenzählen der Schläge die Emotionen hochkochen, lädt der anliegende Badesee zu einer Abkühlung ein.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 14 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 22 Uhr. Tel. 01 60 / 99 11 88 50, E-Mail: cori-mando@gmx.net, Internet: www.am-buehl.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.