Zwischen Kobra und Sonnengruß

Physiotherapeutin hat in Ahnatal Loft für Yoga und Gesundheit eröffnet

Angekommen: Mit dem Physio Yoga Loft, ihrem eigenen Zentrum für Yoga und Gesundheit in Ahnatal, hat sich die examinierte Physiotherapeutin Melanie Schard einen Herzenswunsch erfüllt. Foto: Rogge-Richter

Ahnatal. „Glück ist kein Ziel - es ist eine Art, zu leben“, zitiert Melanie Schard auf ihrer Internetseite, auf der sie ihr neues Physio Yoga Loft in Ahnatal vorstellt.

Die 41-Jährige selbst, so wirkt es, ist angekommen in ihrem Leben. Genauer: In Heckershausen, wo die gebürtige Kasselerin seit etwa zehn Jahren wohnt. Und in Weimar, im Kreuzfeld 1, wo die Physiotherapeutin jetzt ihr eigenes Zentrum für Yoga und Gesundheit eröffnet hat.

„Ich bin im Yoga zu Hause“, sagt Melanie Schard mit dieser ruhigen Stimme, der mehrmals pro Woche zahlreiche Yogis und Yoginis aus Ahnatal, Vellmar und unter anderem Kassel folgen.

Es ist das sanfte Lächeln, mit dem sie die Teilnehmer begrüßt, die auch heute wieder im etwa 85 Quadratmeter großen Kursraum vor einer goldenen Wand ihre Matten ausrollen, um sich darauf zu legen und mit geschlossenen Augen in die Anfangsentspannung zu begeben. Es sind die fließenden Gesten, mit denen die Lehrerin für Yoga, Meditation und Entspannung in den Unterrichtsklassen die Wörter unterstreicht, die sie stets mit Bedacht wählt. Dass so viele Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von zwölf bis über 60 Jahren all ihren Anweisungen nachkommen und sich mal als Kobra, dann als herabschauender Hund oder Krieger recken, strecken, beugen, dehnen, liegt auch an der Gelassenheit, die Melanie Schard allein in ihren sechs Yogaklassen weitergibt: Von dieser Ruhe möchten viele der Frauen und Männer am Ende der rund 75-minütigen Kurseinheiten eine Portion mit nach Hause nehmen.

„Unser Unterricht ist undogmatisch, humorvoll und von Leichtigkeit geprägt – dennoch soll den Teilnehmern die nötige Tiefe der jeweiligen Philosophie vermittelt werden“, betont die Inhaberin des Physio Yoga Lofts und spricht damit auch für ihr Team aus drei weiteren erfahrenen Yogalehrerinnen, einer weiteren Physiotherapeutin sowie einer Osteopathin.

Melanie Schard arbeitet seit ihrem Staatsexamen im Jahr 1999 - heute in ihrer Privatpraxis - als Physiotherapeutin. Parallel zu ihrer Tätigkeit in einem Reha-Zentrum in Kassel unterrichtete sie fast 18 Jahre lang im Fitness- und Gesundheitsbereich. Nach einer größeren Verletzung entschied Melanie Schard sich für „ruhigere Gewässer“: erst für eine Vinyasa-Power-Yoga-Ausbildung, dann für eine zweijährige Yogalehrerausbildung im Integralen Hatha Yoga. Es folgten zahlreiche Zusatzqualifikationen in Yin Yoga, Hormon Yoga und beispielsweise Meditation. Jetzt hat die Expertin sich „einen Herzenswunsch“ erfüllt: mit ihrem Loft, in dem - zum Teil von Krankenkassen geförderte - Kurse wie Hatha-, Vinyasa-Power- beziehungsweise Kinder-Yoga, Qi Gong, Pilates sowie Rückenfit angeboten und Yoga-Reisen organisiert werden, aber auch kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte stattfinden sollen. www.physio-yoga.eu

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.