Kurs für Trauernde startet am 11. Januar

Trauerbegleitung in Ahnatal: Der Weg zurück ins Leben

+
Hilfe für Trauernde: Gemeinsam bereiten Angelika Paar (links) und Erika Wetzel den Trauerkurs vor.

Ahnatal. Trauernden Menschen in der schwierigen Phase nach dem Tod eines geliebten Menschen beizustehen, das ist für Erika Wetzel und Angelika Paar ein wichtiges Anliegen. 

Stirbt ein nahestehender Mensch, so fallen viele Trauernde laut Erika Wetzel erst einmal in ein tiefes Loch. „Wir wollen ihnen helfen, nicht in dieser Trauer zu erstarren“, erklärt Angelika Paar.

Im Rahmen der ökumenischen Hospizarbeit Ahnatal bieten die beiden ab Januar wieder einen Trauerkurs für Hinterbliebene an. Der Kurs beginnt am 11. Januar und erstreckt sich über acht Abende. Er bietet Trauernden die Möglichkeit, sich intensiv mit ihrer Trauer auseinanderzusetzen, Gefühle zuzulassen und zu akzeptieren. „Die Trauer verschwindet nicht einfach. Aber man kann lernen, ins Leben zurückzufinden und es wieder zu lieben“, betont Erika Wetzel. Und darum geht es bei dem Trauerkurs auch darum, dass die Hinterbliebenen den Mut finden, ihr Leben neu zu ordnen und zu gestalten.

Engagement in Hospizarbeit

Erika Wetzel ist ausgebildete Trauerbegleiterin und engagiert sich seit Jahren in der Hospizarbeit. Für sie ist es der zehnte Trauerkurs. „Das ist eine sehr lohnende Aufgabe. Von den Menschen kommt viel Dankbarkeit und auch Freude zurück. Das freut mich und gibt mir in schwierigen Phasen auch selbst Kraft“, beschreibt sie ihre Motivation. Angelika Paar, die derzeit eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin absolviert, unterstützt Erika Wetzel seit 2015 bei dieser ehrenamtlichen Arbeit. „Wir haben uns einmal darüber unterhalten, und es hat sofort mein Interesse geweckt“, erinnert sich Angelika Paar. Und Erika Wetzel erklärt: „Zu zweit macht es mehr Freude, und wir ergänzen uns gut“.

Inhaltlich sind die acht Abende, die jeweils mit einem gemeinsamen Essen beginnen, aufeinander aufgebaut – von der Bestattung über die Alltagsgestaltung bis hin zur Entdeckung neuer Perspektiven und schöner Momente. Damit eine vertrauensvolle Atmosphäre entstehen kann, handelt es sich um eine geschlossene Gruppe mit maximal zwölf Teilnehmern.

Man ist nicht allein

„Die Menschen spüren bei den Gesprächen in der Gruppe, dass sie mit ihren ambivalenten Gefühlen nicht allein sind. Wir bieten ihnen den nötigen Raum, wo sie ihre Trauer zulassen und auch einmal weinen können“, sagt Angelika Paar. Wie viel dabei jeder von sich preisgibt, das bleibt den einzelnen Teilnehmern überlassen.

Hintergrund: Treffen immer donnerstags

Der Trauerkurs „Zurück ins Leben“ ist ein Angebot der ökumenischen Hospizarbeit Ahnatal. Der Kurs beginnt am Donnerstag, 11. Januar 2018, und findet im vierzehntägigen Rhythmus immer donnerstags statt (25. Januar.; 8. und 22. Februar, 8. und 22. März, 5. und 19. April), jeweils in der Zeit von 18.30 bis 21 Uhr, im evangelischen Gemeindesaal, Steinweg 18, Ahnatal-Weimar. Begonnen wird jeder der acht Abende mit einem gemeinsamen Abendessen. Der Unkostenbeitrag beträgt 40 Euro. Der Kurs ist begrenzt auf maximal zwölf Teilnehmer. Anmeldeschluss ist am 5. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.