Ahnataler feiern 40-Jähriges

+
Gemeindezentrum: Erst in diesem Jahr wurde das Gemeindezentrum in Heckershausen saniert.

Bereits im vierten Jahrhundert siedelten Menschen in der Region Ahnatal und doch kann die Gemeinde in diesem Jahr „nur“ ihr 40-jähriges Bestehen feiern.

Das liegt daran, dass die Großgemeinde Ahnatal erst am 1. August 1972 im Rahmen der Hessischen Gebietsbodenreform gegründet wurde. Zuvor gab es die eigenständigen Gemeinden Heckershausen und Weimar, die sich dann zu Ahnatal zusammenschlossen.

Der Ortsteil Weimar wurde erstmals urkundlich in einer Schenkungsurkunde des St. Alban-Stifts in Mainz im Jahr 1097 erwähnt, da das Stift in Weimar eine Benediktinerabtei unterhielt. Nur wenige Jahre später, im Jahr 1107, fand auch Heckershausen eine erste urkundliche Erwähnung.

Aufschwung durch Zusammenschluss

Der Zusammenschluss der Gemeinden führte zu einem stetigen Aufschwung Ahnatals. Die Wohngemeinde in unmittelbarer Nähe Kassels ist dank ihrer Infrastruktur sehr beliebt. Vereine und Verbände können sich über regen Zulauf freuen, öffentliche Einrichtungen werden häufig genutzt und innovative Maßnahmen und Projekte werden gut angenommen.

Die Gemeinde hat gemeinsam mit Vereinen und Verbänden anlässlich des Jubiläums eine Festwoche auf die Beine gestellt, um das Bestehen ihres Heimatortes gebührend zu feiern.

Vom 15. bis 19. August wartet ein Programm mit vielen Höhepunkten auf die Besucher, wobei vor allem musikalische Darbietungen im Mittelpunkt der Feiern stehen. Der Bandwettbewerb mit fünf Nachwuchsbands verschiedener Musikrichtungen und dem Bandprojekt der Ahnataler Jugendpflege sei hierbei exemplarisch genannt.

Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucher und weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen wird. (gi)

pdf der Sonderseite 40 Jahre Ahnatal

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.