Fotografin Ruth Brosche gestaltet Kalender mit eigenen Motiven für 2013

Das Ahnataler Jahr in Bildern

Bilder aus Südamerika und Ahnatal: Fotografin Ruth Brosche gestaltete zwei Wandkalender mit eigenen Aufnahmen. Foto: Kisling

Ahnatal. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Gemeinde kam im vergangenen Jahr der Ahnataler Fotografin Ruth Brosche die Idee, einen Kalender mit Ahnataler Motiven zu gestalten. Ursprünglich sollte es eine einmalige Aktion werden.

Doch nach dem großen Erfolg, den dieser Kalender erzielte, wendeten sich viele Ahnataler nun an die Kammerbergerin und wünschten sich einen neuen Kalender für das Jahr 2013. „Ich wurde mehrfach angesprochen, also habe ich mich entschieden, erneut Kalender zu gestalten“, erklärt Brosche.

Neben dem Kalender mit aktuellen Bildern aus Ahnatal gestaltete die 66-Jährige einen weiteren Kalender mit zwölf ausgewählten Tiermotiven ihrer Ecuador- und Galapagos-Reise.

Mit dem Teleobjektiv ihrer Nikon-Kamera gelangen ihr auf den Galapagosinseln und an der Pazifikküste teils spektakuläre Bilder von Kondoren, Pelikanen, Buckelwalen und Riesenschildkröten. Insgesamt hatte sie auf ihrer Reise rund 5000 kulturelle und Natur-Impressionen fotografiert.

Von diesen Aufnahmen werden 50 Bilder ab Sonntag, 28. Oktober, im Hessischen Verwaltungsschulverband in der Kasseler Kurfürstenstraße 7 im Rahmen einer Fotoausstellung zu sehen sein. Um 11 Uhr wird die Fotoausstellung eröffnet, mit dabei sind auch Vertreter der Ecuadorreise, die den südamerikanischen Staat präsentieren werden. Der Eintritt ist frei.

Die zwölf schönsten und eindrucksvollsten Bilder finden sich in dem Wandkalender. Sowohl der Kalender über Ecuador und die Galapagos-Inseln als auch der Kalender mit den Ahnatal-Motiven kostet fünf Euro und ist in der Helfensteinapotheke in Heckershausen, dem Edeka-Markt Ronshausen in Weimar und bei Ruth Brosche, Ahornweg 8, erhältlich. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.