Ohne Festzug fehlte Publikumsmagnet

Mini-Stadtfest litt unter nasskaltem Wetter

Kalt, aber wenigstens trocken: Am Samstagabend füllte sich der Marktplatz beim Auftritt der Damen-Rockband Hells Belles zusehends. Drängeln musste aber keiner, an den Bierpilzen und Bratwurstständen ging es ruhig zu. Fotos:  Dilling

Baunatal. Das Stadtfest ist dieses Jahr wegen der vielen Baustellen abgesagt worden. Feiern wollte man trotzdem. Doch das zweitägige Mini-Fest, von den Veranstaltern als „anStatt-Fest“ bezeichnet, kam nur stolpernd in Gang. Die Besucherzahl lag am Ende deutlich unter dem sonst gewohnten Niveau.

Schuld war daran vor allem das über weite Strecken ungemütliche Wetter.

Am Samstagnachmittag legte das Mini-Fest einen glatten Fehlstart hin. Um 15 Uhr und auch geraume Zeit später noch verloren sich nur sehr wenige Besucher auf dem Marktplatz, obwohl nach einer längeren Regenperiode der Himmel aufriss und die Sonne vom Himmel lachte. Erste Stadträtin Silke Engler wartete erst ab und verzichtete dann ganz auf eine offizielle Eröffnung des Fests.

Lesen sie auch:

- Kneipenfest in der Baunataler City

Gastronom Karsten Koppelin, der mit zwei Ständen beim Fest vertreten war, vermisste den traditionellen Festzug. Der habe sonst allein schon viele Hundert Besucher am Samstagnachmittag in die City gelockt. Auf dem Europaplatz hatten zur gleichen Zeit Jörg Petersohn und seine Kollegen im Zelt der Vereine viel freie Zeit. Lieber hätten sie mehr selbst gebackenen Kuchen verkauft. Doch der Absatz verlief schleppend. Petersohn vermisste die Fahrgeschäfte, die sonst gegenüber der Aral-Tankstelle, jenseits der Friedrich-Ebert-Allee, Publikum lockten. Die Leute seien beim Stadtfest gern herübergekommen, sagt er.

Der Konzertabend mit den Rockbands versöhnte dann ein bisschen für den tristen Nachmittag. Richtig voll war der Marktplatz da aber auch nicht. Um die Bierpilze drängeln musste sich keiner.

Wer hoffte, der Sonntag würde die Besucherbilanz erheblich aufbessern, dem machte das Wetter am Nachmittag einen Strich durch die Rechnung. Schon während des Chorkonzerts auf dem Marktplatz gab es Regen. Die Sportakrobaten mussten vor dem heftigen Regen- und Hagelschauer kapitulieren. Die geschätzten 250 Zuschauer verließen fluchtartig den Platz.

Fotos vom AnStatt-Fest

AnStatt-Fest in Baunatal

Dirk Wuschko, Geschäftsführer des Stadtmarketing, suchte im Bankcafé Schutz. „Wir hätten wenigstens halbwegs gutes Wetter haben müssen, um die City zu füllen. Das ist schade für all die Menschen, die hier viel Zeit und Arbeit investiert haben“, sagte er.

Die Mitarbeiter vom Spielmobil Augustine verlebten einen ruhigen Nachmittag. Beim Stadtfest ist es regelmäßig Anlaufstelle für 1500 Kinder und Jugendliche.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.