Neue Bäume werden im Naturschutzgebiet „Am Rinnbach“ in Ahnatal gepflanzt

Aktion: 20 Linden sind das Ziel

+
So geht’s: Günter Siebrecht zeigt die frisch gemulchte Erde an den Linden.

Ahnatal. Günter Siebrecht bückt sich neben der jungen Linde, streicht die Gräser zur Seite und lässt die frisch gemulchte Erde durch die Finger rinnen, „Die Bäume müssen gewässert und freigeschnitten werden, um wachsen zu können“, erklärt der Ahnataler Imker.

Zehn frisch gepflanzte Linden stehen bereits im Ahnataler Naturschutzgebiet „Am Rinnbach“. Die Bäume wurden im Rahmen der Aktion „Für ein buntes Ahnatal“ gepflanzt. Siebrecht übernimmt ehrenamtlich die Pflege der Laubbäume. „Die Linden dienen zugleich als Bienenweide“, erklärt Siebrecht.

Artenvielfalt ein Ziel

Der 70-Jährige setzt sich für die Artenvielfalt ein und sieht insbesondere im Bereich der Bienen Handlungsbedarf, um den Bienenvölkern langfristig eine Lebensgrundlage zu bieten. Die Gemeinde unterstützt das Projekt mit der Bereitstellung der Fläche von 160 mal 18 Metern in der Heckershäuser Gemarkung. „Die ehrenamtliche Pflege durch Günter Siebrecht ist für die Gemeinde sehr wichtig, ebenso wie die Baumspenden“, bedankte sich Bürgermeister Michael Aufenanger.

Seitens der Gemeinde versuche man, das Projekt bestmöglich zu unterstützen, allerdings sei man durch die leeren Kassen auf ehrenamtliche Arbeit angewiesen. „Jeder, der sich engagieren möchte, ob durch die Spende eines Baumes oder durch die Hilfe bei der Pflege, ist herzlich willkommen“, meint auch Landschaftswart Erwin Will.

20 Bäume sollen gepflanzt werden. Die ersten zehn Bäume wurden von der Baumschule Döring gestiftet. Die Ahnataler Familie Lecke stiftete weitere vier Bäume. „Das war das Weihnachtsgeschenk für uns in diesem Jahr. Für jedes Familienmitglied gab es eine Linde.“ (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.