Einbruch in einen Supermarkt: Alarm schreckte Diebe ab

Fuldatal. Vereitelt wurde laut Polizeibericht in der Nacht zu Donnerstag ein Einbruch in den Rewe-Markt an der Niedervellmarschen Straße in Ihringshausen. Unbekannte Täter hatten kurz vor 2 Uhr versucht, über das Büro in den Markt einzubrechen. Dabei lösten sie die Alarmanlage aus.

Die Firma informierte zunächst den Geschäftsführer des Marktes und kurz darauf die Polizei. Die Täter hatten aber, offenbar aufgeschreckt und verunsichert durch den Alarm, schon das Weite gesucht.

Wie die ersten Ermittlungen der Beamten der Kasseler Kripo am Tatort ergaben, hatten der oder die Täter um 1.35 Uhr mit Steinen ein Loch in die Scheiben der Bürofenster des Marktes gehauen. Durch die entstandene Öffnung waren sie dann offenbar in der Lage, die Fensterflügel zu öffnen und die Vergitterung zu entfernen. Beim versuchten Einstieg ins Büro lösten sie unmittelbar den Alarm aus. Hinweise darauf, dass der oder die Täter etwas entwendet haben, liegen laut Polizei bislang nicht vor.

Zeugen, die zur Tatzeit gegen 1.35 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Supermarktes an der Niedervellmarschen Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter 0561/9100, in Verbindung zu setzen. (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.