Kindertagesstätte Vellmar-West feierte ihren 40. Geburtstag mit Kuchen, Spielen und 300 Gästen

„Alle helfen bei der Erziehung mit“

Spiel mit der Drehscheibe: Mario Gelsomini (2) zeigte, wie es funktioniert.

Vellmar. „Solange wie es die Kindertagesstätte gibt, gibt es auch den Stadtteil Vellmar-West“, sagt Heidi Viereck und lacht. „Typisch für uns war und ist, dass viele Familien ein- und ausgehen.“ Zum 40-jährigen Bestehen der Tagesstätte organisierten die Mitarbeiter einen Tag der offenen Tür.

300 Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde ließen es sich bei Bratwurst, Kuchen und viel Kindermusik gut gehen. „Und jetzt starten wir den Zug“, sagt Bernd Meyerholz vom Duo Kunterbunt. Und schon sortieren sich 30 Mädchen und Jungen hintereinander zu einem langen Zug, der fröhlich singend quer über den Platz vor der Tagesstätte fährt.

Spiele draußen und drinnen

Und während draußen die Kinder unermüdlich toben, schaukeln und wippen, spielt der zweieinhalbjährige Mario Gelsomini drinnen mit Mama Valentina an bunten Drehscheiben. An vielen Stellwänden sind Fotos und alte Zeitungsartikel angebracht. Verschiedene Kooperationspartner der Kindertagesstätte stellen sich vor, und ein Bücherflohmarkt lockt Lesebegeisterte an. In einer Diashow wird der Alltag gezeigt.

„Es hat sich viel in der Erziehung der Kinder geändert“, sagt Heidi Viereck. Die Einzelförderung sei mit den Jahren immer wichtiger geworden. „Früher sah man nur die Gruppe. Heute gehen wir auf einzelne Kinder mit ihren Stärken und Schwächen ein.“ Auch die Eltern werden immer mehr mit einbezogen. „Alle Bewohner unseres Stadtteils sind gut integriert“, sagt Heidi Viereck und lacht.

Aufeinander achten

Ziel sei es, aufeinander zu achten. Nicht nur in der eigenen Gruppe, sondern auch im Stadtteil. „Alle helfen bei der Erziehung mit.“ Genau diese Offenheit findet Kerstin Nussbaum gut. Auch ihre Kinder besuchten die Tagesstätte. „Die Angebote und das Miteinander sind beispielhaft.“

Von Anthoula Grigoriadou

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.