Einrichtung in Helmarshausen

Klinik: Kreistag plant gemeinsamen Antrag zum Erhalt 

Steckt in den roten Zahlen: Zur Zukunft der Kreisklinik in Helmarshausen wollen die Fraktionen des Kreistages mittels einer Arbeitsgruppe einen gemeinsamen Antrag erarbeiten. Archivfoto: Löschner/nh

Vellmar/Bad Karlshafen. Vertagt wurde Montag in der Sitzung des Kreistages in Vellmar die Diskussion um Strategien zum Erhalt der angeschlagenen Kreisklinik Helmarshausen, die der Gesundheit Nordhessen Holding (GHH) angegliedert ist.

Die Begründung lieferte SPD-Fraktionschefin Ulrike Gottschalck: „Der Erhalt der sozialen Infrastruktur an der Nordspitze unseres Kreises ist zu wichtig, um sich in parteitaktischem Klein-Klein zu verlieren.“ Daher beschlossen die Kreistagsmitglieder einstimmig, eine kleinere Arbeitsgruppe zu diesem Thema zu installieren, um einen gemeinsamen Antrag der Fraktionen zur Zukunft der Klinik mit den notwendigen Maßnahmen zum Erhalt zu erarbeiten. Die Arbeitsgruppe soll sich aus jeweils zwei Fraktionsvertretern zusammensetzen. Parallel dazu soll Landrat Uwe Schmidt (SPD) seine Gespäche mit potenziellen Leistungsanbietern und Akteuren der Gesundheitsversorgung fortsetzen.

Damit wurden Montag auch die zwei Anträge von Grünen und SPD nicht diskutiert. Die Grünen zogen ihren Antrag zurück, nach Schließung des OP-Trakts in Helmarshausen den Kreisausschuss damit zu beauftragen, mit dem Vorstand der GNH ein Konzept zur Sicherung des Standortes zu erarbeiten. Auch die Sozialdemokraten stellten ihren Antrag zurück, mit anderen Anbietern Strategien zu prüfen, wie die Infrastruktur der Klinik hin zu einem funktionierenden Gesundheitszentrum weiterentwickelt werden kann. Wie berichtet, steigt der Verlust der Klinik in Helmarshausen innerhalb der Gesundheit Nordhessen Holding in diesem Jahr auf zwei Millionen Euro. Das stellt die Existenz der Einrichtung in Frage. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.