Freundeskreis historisches Ihringshausen gibt Kalender mit Postkartenmotiven heraus

Alte Ansichten des Dorfes

Ideengeber: Bernd Schmidt mit der neunten Ausgabe des Kalenders „Spaziergangs durch Alt-Ihringshausen“, den er gestaltete. Foto: 

Fuldatal. Bereits zum neunten Mal erscheint der Kalender „Ein Spaziergang durch Alt-Ihringshausen“ – jetzt für das Jahr 2013. Herausgeber ist der Freundeskreis historischen Ihringshausen (FKHI). Bernd Schmidt, zweiter Vorsitzende des Freundeskreises und Ideengeber, gestaltete das Kalenderwerk mit dem Titelbild und den zwölf Monatsseiten im DIN-A3-Hochformat und mit Rollenbindung.

Diesmal hat Schmidt den Kalender mit Bildern von alten Postkarten aus dem Archiv des Freundeskreises ausgewählt, denen er Fotoaufnahmen mit den heutigen Ansichten gegenüberstellt. Auf dem Titel ist eine Luftaufnahme aus den 1930er-Jahren von Ihringshausen, die den Bereich des alten Ortskerns von der Kurfürsten-, der Niedervellmarschen sowie der Veckerhagener Straße zeigt.

Auf dem Januarblatt ist das Haus der Familie Ullrich im Jahre 1920 und in der heutigen Ansicht zu sehen, das in der Veckerhagener Straße 118 steht. Das Gasthaus „Zur grünen Linde“ (im Februar dargestellt) mit seinem großen schattigen Garten und Fremdenzimmern, war nach dem Krieg das Hotel „Zur Linde“. Heute hat in der Veckerhagener Straße 51 die Post ihre Geschäftsräume.

Ein Blick zur Kirche von der Einmündung Niedervellmarsche Straße aus (um das Jahr 1930) zeigt das Kalenderblatt für den Monat März sowie eine Ansicht von 1921 vom Bahnhof aus mit dem Bürgermeisteramt.

Auf den weiteren Kalenderblättern sind Bildmotive von der Ortsmitte um die Kirche, Dammen Wirtschaft, das Schocketal, die Fabrik Hahn auf der Eichhecke, die früheren Ausflugsgaststätten „Waldschlößchen“, „Roter Kater“ und „Graue Katze“ um 1910 bis 1912 dargestellt. Auch Motive der Kragenhöfer Brücke, der Märchenmühle, des Ehrenmals, des Bahnhofs sowie der Schockemühle sind auf den weiteren Kalenderseiten festgehalten.

Erstmals wird der neue Kalender auf der Ihringshäuser Straßenkirmes am Sonntag, 16. September, vom Freundeskreis zum Preis von 14 Euro angeboten. Danach kann er bei Optik-Dormann, Veckerhagener Straße 98, und bei Schreibwaren Strohbeck, Veckerhagener Straße 29, erworben werden.

Von Klaus Hobein

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.