Oldie-Night der Freiwilligen Feuerwehr Wellerode – Musik der 60er- und 70er-Jahre kam gut an

Alte Hits und ausgelassene Stimmung

Gut gelaunt: Andrea Müller (von links), Michael Kröninger, Arno Müller, Tobias Ochs, Jasmin und Marcus Schäfer amüsierten sich bei der Oldie-Night in der Mehrzweckhalle Wellerode: Foto: T. Hartung

Söhrewald. Wer kennt sie nicht - die alten Hits aus den 1960er- und 1970er Jahren? Am Samstagabend gab es in der Mehrzweckhalle Wellerode jede Menge davon.

Die Freiwillige Feuerwehr des Ortes hatte zur achten Oldie-Night geladen. Jedes Jahr am ersten Samstag im November veranstalten die Brandschützer die Party, auf der sich vor allem Gäste über 30 amüsierten.

„Toll, dass immer viele Stammgäste kommen“, freute sich Wehrführer Björn Lücke. Während die beiden DJ’s Thomas G. und Marco Kempinski musikalisch für Stimmung sorgten, hörten die 450 Besucher bekannte Oldies, einige wagten sogar ein Tänzchen. Andrea (39) und Arno Müller (60) mit Jasmin (30) und Marcus Schäfer (35) aus Wattenbach hatte es sich in der Cocktail-Bar gemütlich gemacht.

Auch Michael Kröninger (33) und Tobias Ochs (32) hatten sich zu den beiden Paaren gesellt und ließen es ordentlich krachen.

40 Freiwillige waren im Einsatz und sorgten bis fünf Uhr morgens, als die letzten die Party verließen, für einen reibungslosen Ablauf. (pth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.