Alte Lieder in modernem Gewand: Chorvereinigung Altenritte wird 150

+
Chorprobe für das Jubiläuumskonzert in der Stadthalle: Dirigentin Dorina Schmidt (rechts) begleitet die Altenritter Sänger im Probenraum des Vereinshauses auch am Klavier. Schmidt bildet außerdem Chorleiter aus. Sie legt großen Wert auf Qualität und Genauigkeit.

Baunatal. Volkslied, Romantik und der Traum von nationaler Einheit lösten im 19. Jahrhundert eine Gründungswelle von Gesangvereinen aus. Ganz vorn dabei waren etwa 50 Männer aus Altenritte, die unter Leitung des Lehrers Julius Stern 1864 einen Chor bildeten.

In dieser Zeit kämpften die Preußen gerade gegen die Dänen. 50 Jahre später feierten die Sänger mit einem großen Festumzug ihr Stiftungsfest, just an dem Tag, als in Sarajevo der österreichische Thronfolger erschossen wurde. Das Attentat löste kurz darauf den ersten Weltkrieg aus. Damals musste der Männerchor seine Arbeit einstellen, genauso wie 1944, als der zweite Weltkrieg den Gesang beendete.

Diese unruhigen Zeiten sind - 150 Jahre später - längst vorbei. Doch die Chorvereinigung besteht - als ältester Verein Altenrittes - immer noch.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.