Rohölzünder-Club präsentiert seine Schätze über Pfingsten auf dem Kaufunger Festplatz

Alte Traktoren im Blickpunkt

Sie lieben es, wenn es knattert: Die Mitglieder des Rohölzünder-Clubs Kaufungen stellen über Pfingsten auf dem Festplatz ihre Jahrzehnte alten Arbeitsmaschinen aus. Foto: Stier

Kaufungen. Für die Liebhaber alter Technik ist der Festplatz in Kaufungen am Pfingstsamstag und -sonntag, 7. und 8. Juni, wieder einmal ein lohnendes Ziel. An beiden Tagen präsentieren die Mitglieder des 1. Rohölzünder-Clubs Kaufungen sowie ihre Gäste aus ganz Deutschland ihre knatternden und blubbernden Schätze.

Sonderausstellung

In diesem Jahr gibt es eine Sonderausstellung mit Daimler-Benz-Fahrzeugen wie Unimogs und MB-Trac. Nicht nur für Kaminbesitzer interessant: Es wird gezeigt, wie die alten Maschinen zur Brennholz-Bearbeitung noch heute ihren Dienst verrichten. Dutzende alter Traktoren, Holzgas-Bulldogs, Schlepper, Walzen und vieles mehr werden gezeigt – und alle funktionieren noch, obwohl sie viele Jahrzehnte auf dem Stahlbuckel haben.

Los geht’s bereits am Freitag, 6. Juni, ab 15 Uhr mit der Anreise der auswärtigen Aussteller, die am Samstag ab 9 Uhr weitergeht. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen und Vorführungen der Maschinen. Ab 19 Uhr treffen sich Aussteller und Gäste zu Musik und Tanz im Festzelt mit DJ Mops.

Nach einem gemeinsamen Frühstück der Aussteller sind am Sonntag ab 10.30 Uhr die Lanz Bulldogs, Mercedes Uniknick und OE Schlepper im Einsatz zu erleben. Für die Kinder gibt es ein unterhaltsames Programm mit Hüpfburg und Karrusell. Die Schienenbahn kutschiert Kinder aus der alten Ziegelei in Oberkaufungen herum. (tom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.