Sperrung kann früher als geplant geändert werden

Schneller als gedacht: Halber Kreisel in Altenbauna bald fertig

Noch ist es ein Halbmond: Im Einmündungsbereich der Friedrich-Ebert-Allee zwischen Aldi, das rechts von der Baustelle liegt, und Langenbergwiese entsteht ein Kreisverkehr. Im Hintergrund sieht man das Parkdeck der Stadthalle und die Raiffeisenbank. Fotos: Jünemann

Baunatal. Es geht schneller voran als gedacht mit dem Bau eines Kreisels auf der Friedrich-Ebert-Allee in Altenbauna. Die Hälfte des Rundstücks ist bald fertig, ebenso der Abschnitt bis zur Rudolf-Diesel-Straße.

Deshalb wird voraussichtlich schon ab 29. Oktober asphaltiert und ab 5. November die Sperrung praktisch umgedreht: Dann soll der jetzige Baustellenbereich befahrbar sein, dafür wird die Ebert-Allee zwischen der Zufahrt zum Parkdeck Stadthalle und der Langenbergstraße dicht sein.

Fertig sein sollen Kreisel und Friedrich-Ebert-Allee Mitte Dezember. Obwohl man eine gute Woche vor der Zeit liege, kalkuliere man wegen eventueller Wetterkapriolen vorsichtig, sagt Uwe Schenk, Leiter des Fachbereichs Bau und Umwelt im Baunataler Rathaus: „Wir brauchen ein paar Tage Karenzzeit.“

Kurzclip

Uwe Schenk, Fachbereichsleiter Bau und Umwelt bei der Stadt Baunatal, über die Baustelle

Auf jeden Fall werden die Autofahrer noch bis Dezember mit der Umleitung um die Innenstadt leben müssen. Denn die bleibt auch während der zweiten Bauphase. Aldi, Hotel Ambassador und Parkdeck werden dann Westen her erreichbar sein. Mit dem Bau des Kreisels geht einher, dass die Friedrich-Ebert-Allee von vier auf zwei Fahrspuren verkleinert wird - plus eine sogenannte Mehrzweckspur, um Hindernisse passieren zu können. Absicht ist, auf der vielbefahrenen Achse mehr Verkehrssicherheit zu erreichen und den unübersichtlichen Einmüdungsbereich am Aldi zu entschärfen. An den Kreisel wird später auch das geplante Polizeirevier angeschlossen.

Die Multifunktionsspur soll laut Schenk das Überholen haltender Busse, langsamerer Fahrzeuge oder Fahrräder ermöglichen. Der Streifen in der Mitte der Straße werde durch Pflasterung gut sichtbar abgetrennt. Gefahren dadurch, dass er in beide Richtungen genutzt werden kann, sehe man nicht, sagt Schenk.

Mitsamt dem dritten Bauabschnitt 2013 werden drei Millionen Euro verbaut.

Platz für Radler und Fußgänger

Der Kreisel wird einen Durchmesser von 30 Metern haben - mitsamt einer sechs Meter breiten Fahrbahn. An den vier Zufahrten wird es für Fußgänger und Radler Zebrastreifen mit Mittelinseln zum leichteren Überqueren geben.

Auf der schmaleren Friedrich-Ebert-Allee werden die Fahrbahnen noch 3,25 Meter breit sein. Auf jeder Seite entstehen ein Geh- und ein Radweg von je 2,50 Metern Breite. Zwischen diesen Spuren und der Straße werden Bäume gepflanzt und Parkplätze angelegt. Letztere jedoch „nur für Kurzparker“, so betont Uwe Schenk, Leiter des Fachbereichs Bau und Umwelt im Rathaus.

Als dritter Teil des Gesamtprojekts soll dann „voraussichtlich im zeitigen Frühjahr 2013“ der Umbau der Ebert-Allee zwischen Langenbergstraße und Hotel Scirocco, wo ebenfalls ein Kreisel vorgesehen ist, beginnen. (ing)

Von Ingrid Jünemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.