Stadion in Heiligenrode mit neuen Umkleiden und Toiletten – Altbau wird abgerissen und ersetzt

Der Anbau an das Sporthaus ist fertig

Heller Sockel mit rotem Band: Der Anbau ans Sporthaus in Heiligenrode ist fertig. Hausmeister Heinz Kraft (links) und Bauingenieur Herbert Siebert (rechts) freuen sich über den gelungenen Bau. Das rechte Foto zeigt den Altbau, der jetzt bis auf den Keller abgerissen und dann neu hochgezogen wird. Fotos: Schindler

Niestetal. Der Anbau an das Sporthaus am Stadion in Heiligenrode ist fertig. Auf 370 Quadratmeter Fläche sind neue Umkleiden, Duschen und Toiletten entstanden.

„Es ist sehr schön geworden“, sagt Heinz Kraft, der als Hausmeister der Gemeinde nach dem Rechten sieht und als Sportler die Einrichtung auch selbst nutzt. Dieser Tage soll der vor 30 Jahren errichtete Altbau bis zur Kellerdecke abgerissen und dann neu hochgezogen werden.

Ein Versammlungsraum, ein Schiedsrichterraum und eine kleine Küche sollen auf den 250 Quadratmetern entstehen. Im Oktober sollen die Arbeiten beendet sein. 880 000 Euro investiert die Gemeinde Niestetal in das Projekt, 550 000 Euro kostete der Neubau, mit 330 000 Euro schlägt die Altbausanierung zu Buche.

Das Gebäude ist als Passivhaus ausgelegt, 25 bis 30 Zentimeter dick ist die Dämmung. So sollen die laufenden Kosten gering gehalten werden. Auf dem Dach wurde eine Fotovoltaikanlage installiert. Das Sporthaus wird von den unterschiedlichen Sparten des TSV Heiligenrode mit seinen 1500 Mitgliedern genutzt. Fußballer, Leichtathleten und Läufer sind im Stadion aktiv.

Bei den Bauarbeiten waren auch etliche Vereinsmitglieder beteiligt, so haben sie etwa Malerarbeiten in Eigenarbeit erledigt. In weiteren Bauabschnitten sollen auch noch ein Kleinspielfeld und eine Tribüne mit Blickrichtung Kunstrasenplatz errichtet werden.

Auf 50 Meter Länge werden dazu auf der Rückseite der bestehenden Tribüne des Rasenplatzes neue überdachte Sitzreihen gebaut. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.