Neues Angebot in Baunatal: Ehrenamtliche Seniorenberatung

Persönliches Gespräch: Kurt Kümmel (von links) hat sich von Rosemarie Fischer, Hans Herz, Elfriede Eckhardt und Annegret Nothroff beraten lassen. Seine Ehefrau Lydia begleitete ihn zum Termin. Fotos: De Filippo

Baunatal. Rosemarie Fischer, Hans Herz, Elfriede Eckhardt und Annegret Nothroff wissen viel über Vorsorgevollmacht. Denn seit Kurzem sind sie als ehrenamtliche Seniorenberater in Baunatal tätig - und bieten einmal wöchentlich eine offene Sprechstunde im Seniorenservicezentrum an.

„Lange Zeit war lediglich die städtische Beratungsstelle Pflege zuständig für eine solche Beratung“, erklärt Anke Bodenstein von der Baunataler Leitstelle Älterwerden. Doch viele Senioren hätten Hemmungen, sich an eine solch offizielle Stelle zu wenden. „Persönliche Gespräche in netter Atmosphäre sind vielen älteren Menschen angenehmer.“

Deshalb wurden vier ehrenamtliche Baunataler in einer Schulung (angeboten von der Awo) zu Seniorenberatern ausgebildet. Sie erklären und beraten nun rund um Themen, die für Ältere relevant sind - von der Betreuungsverfügung über das Testament bis zu Pflegestufen und Krankenkassenleistungen. Zudem helfen sie beim Ausfüllen von schwer verständlichen Formularen. Bei Bedarf auch im Wohnzimmer der Senioren bei einer Tasse Kaffee. „Meist geht es um wichtige Entscheidungen, die Zeit brauchen. Umso wichtiger ist eine gute Beratung in vertrauter Umgebung“, weiß Elfriede Eckhardt.

„Klarheit schaffen“

Einer, der die Hilfe der Seniorenberater bereits in Anspruch genommen hat, ist Kurt Kümmel. „Viele schieben Themen wie Patientenverfügung immer vor sich her, denken, dass sie noch viel Zeit dafür haben“, sagt der Baunataler, der beim KSV aktiv ist. Doch es sei wichtig, Klarheit zu schaffen - auch für die Angehörigen, die im Notfall mit einer Entscheidung überfordert sein könnten. Einmal pro Woche lädt das „Team Konkret“ zu einer offenen Sprechstunde im Seniorenservicezentrum, Rembrandtstraße 6, ein. Mittwochs von 10 bis 11 Uhr können sich Senioren bei den Beratern informieren.

Von Pamela de Filippo

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.