Fitness-Trends: Mit Bällen, Trommeln und Hanteln

+
In Aktion: Die Teilnehmer schlagen ihre Trommelstöcke gegeneinander.

Baunatal. Harte, schnelle Beats dröhnen aus den Lautsprechern. Der junge Workshop-Leiter wirbelt über eine improvisierte Bühne. Etwa 60 Frauen und – ganz wenige – Männer machen seine Übungen nach.

Sie trommeln wild auf ihre Pezzi-Bälle, drehen sich in der Max-Riegel-Halle im Kreis und schlagen die Trommelstöcke gegeneinander. Elke Hubweber vom KSV Baunatal steht in der ersten Reihe und lässt ihre Haare zum Rhythmus der Musik fliegen. So macht Fitnesstraining richtig Spaß. Die Trommelgymnastik gehörte zu den beliebtesten Angeboten beim 13. Fitness-Event des Turngaus aus Nordhessen, zu dem rund 550 Trainer, Sportstudio-Inhaber und andere Fitnessbegeisterte aus der gesamten Region am Wochenende nach Baunatal kamen.

„Wir zeigen die neuesten Trends“, sagte Wilfried Sommer vom Turngau. Beliebt sei, was nicht nur sportlich ist, den Schweiß treibt, sondern auch Spaß macht. „Es geht darum, den Alltagsstress abzubauen“, erklärte er. Fitnessübungen werden immer vielfältiger. Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Gesundheitsbewusste mit simpler Gymnastik oder Aerobic zufriedengaben. Heute nimmt man Anleihen bei Yoga und anderen Entspannungstechniken, setzt Hanteln und Bälle ein, um bestimmte Muskelgruppen zu stärken. Stark im Kommen sei das sogenannte „functional training“, bei dem bestimmte Bewegungen intensiv trainiert werden, sagt Katrin Eschstruth vom KSV Baunatal, die Organisationsleiterin des Fitness-Events.

Der größte Baunataler Sportverein nimmt fast jedes Jahr ein neues Fitness-Angebot in sein Programm auf. Das bescherte ihm vor allem einen großen Zulauf an Frauen. Der Fitness-Event sei für den Turngau eine Erfolgsgeschichte, sagte Sommer. Vor 13 Jahren sei man mit nur 200 Teilnehmern in Melsungen gestartet. In Baunatal seien die Trainingsbedingungen viel besser.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.