Über 1000 Besucher beim OSC-Basar: 500 Paar Ski und Schuhe sowie 2500 Kleidungsstücke im Angebot

Ansturm wie beim Schlussverkauf

Schlussverkaufsatmosphäre: Der Ansturm auf gebraucht Kleidung und Wintersportartikel war riesig.

Vellmar. Sonntagmittag, 13 Uhr. Als Elke Göldner die Türen der Ahnatal-Schule öffnet, gleicht die Szenerie mit hunderten hereinströmender Schnäppchenjäger der Atmosphäre eines Schlussverkaufs. Mit Blick auf die milden Temperaturen übrigens eher des Sommerschlussverkaufs.

Doch weit gefehlt. Beim regen Treiben im Foyer der Gesamtschule handelte es sich um die Eröffnung des traditionellen Ski-Basars des OSC Vellmar. „Im Vorfeld hatte ich etwas Sorge, dass wegen der ungewöhnlichen Witterungsverhältnisse die Besucher ausbleiben könnten“, meinte die Leiterin der ausrichtenden Wintersportabteilung. „Doch die Bedenken waren glücklicherweise unnötig.“

Riesiges Angebot

Weit über tausend Besucher nutzten bei der mittlerweile 29. Veranstaltung die Gelegenheit, sich frühzeitig für die kalte Jahreszeit zu wappnen und mit warmer Kleidung und diversen Wintersportartikeln einzudecken.

Das Angebot war wie in den Vorjahren riesig: Neben etwa 2500 Kleidungsstücken warteten jeweils 500 Paar Ski und Skischuhe sowie rund 60 Snowboards auf ihre neuen Besitzer. Alles ordentlich nach Größen sortiert und kategorisiert.

„Das bedeutet einen enormen Arbeitsaufwand und eine gute Organisation“, räumt Göldner ein. „Doch wir arbeiten alle Hand in Hand. Ohne die großartige Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer wäre die Ausrichtung gar nicht möglich.“

Bereits zwei Tage vor der Eröffnung der größten Ski-Börse in der Region war ein Großteil der Vereinsmitglieder im Einsatz, um Kleiderständer zu positionieren, Preisschilder zu erstellen oder die abgegebene Ware entsprechend einzusortieren.

„Wir legen großen Wert auf Ordnung und eine eingehende Beratung“, so Göldner. Ein Prinzip, das bei den Besuchern gut ankam.

So wie bei Michaela und Andreas Müller. Das Ehepaar aus Kaufungen war zum ersten Mal bei der Vellmarer Ski-Börse: „Hier ist alles bestens organisiert und eine große Auswahl vorhanden“, freuten sich die Müllers.

Für ihre beiden Töchter Julia und Sophie wurden sie denn auch schnell fündig. „Für beide haben wir günstige Ski und passendes Schuhwerk erstanden. Jetzt sind wir für unseren nächsten Ski-Urlaub in Schladming gerüstet,“ freuten sie sich. (zms)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.