Anwohner beklagt sich über Lärm am neuen Brief-Zentrum in Baunatal

Blick aus dem Schlafzimmerfenster: Neben dem Haus Kieler Straße 1 hat sich im vergangenen Jahr die Post mit ihrem Briefzustell-Stützpunkt angesiedelt. Klaus Ebel beklagt sich über den Lärm. Foto: Kühling

Baunatal. „Seit Juli geht hier die Post ab“, sagt Klaus Ebel und meint dies im wahrsten Sinne des Wortes. Der 64-Jährige Großenritter ist sauer auf die Aktivitäten der Post direkt unter seinem Schlafzimmerfenster.

Lärm ab 4.30 Uhr in der früh, brennendes Licht die ganz Nacht durch und brummmende Motoren über Stunden - so lauten die Kritikpunkte Ebels am neuen Briefzustell-Stützpunkt an der Stettiner Straße.

Doch Hilfe ist für Ebel nicht in Sicht. Die Behörden sagen jetzt: An dieser Stelle dürfe eigentlich gar keine normale Mietwohnung sein.

Mehr lesen Sie morgen in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.