Fachleute bestimmen Sorten – Mitgebrachtes Obst wird an Ort und Stelle zu Saft verarbeitet

Auf zum Apfeltag nach Kaufungen

Der nächste Baum, bitte: Ulrich Kellner (links) und Dr. Uwe Nießner bei der Apfelernte im Lohfeldener Holzweg. Foto: Wohlgehagen

Kaufungen / Lohfelden. „2014 ist für viele Obstsorten ein gutes Jahr, es hat selten so viele Äpfel gegeben“, sagt Dr. Uwe Nießner der HNA. Gemeinsam mit Kaufmann Ulrich Kellner kündigt der Hausarzt und Naturliebhaber aus Lohfelden den „Kaufunger Apfeltag“ an, der am Samstag, 20. September, auf dem Kundenparkplatz der Firma Kellner in Oberkaufungen (Leipziger Straße 452) stattfindet.

Interessierte Bürger aus beiden Gemeinden können dort von 9.30 bis 15 Uhr gegen eine geringe Gebühr ihr eigenes Obst - auch Fallobst - mit einem speziellen Obstschredder zerkleinern und zu Saft pressen lassen. Dieser Saft kann zum Beispiel zu Wein oder Apfelessig weiterverarbeitet werden oder wird bereits vor Ort durch Erhitzen haltbar gemacht.

„Wichtig ist, dass genügend Transportbehälter für den Saft mitgebracht werden, ein Gerät zum Pasteurisieren setzen wir ein“, sagt Ulrich Kellner. Der erhitzte Saft werde in Glasflaschen oder in Kunststoffbeutel abgefüllt. Das „Bag-in-Box-System“ und alle Geräte für die Saftherstellung können vor Ort erworben werden.

An dem von der Nabu-Ortsgruppe, der Gemeinde Kaufungen und dem Arbeitskreis Umwelt und Naturschutz der Gemeinde Lohfelden unterstützten Apfeltag nimmt auch der Obst- und Baumexperte Walter Meiß teil, der die von Bürgern mitgebrachten Apfelsorten bestimmen wird und Ratschläge für den Obstbaumschnitt gibt. Für Essen und Trinken ist gesorgt. (ppw)

Service: Fragen zum Apfeltag in Kaufungen werden unter Tel. 0 56 05-94 74-25 beantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.