Gleisbau in Obervellmar geht in die nächste Phase

Arbeiten auch nachts

Die gesamte Rote Breite Straße am Bahnhof Obervellmar ist zurzeit eine riesige Baustelle und kann für den Kfz-Verkehr nur noch eingeschränkt genutzt werden. Hier werden derzeit die Teilstücke für die sechs neuen Weichen vormontiert. Fotos: Brandau

Vellmar. Der gesamte Bereich um den Bahnhof Obervellmar gleicht einer riesigen Baustelle. Während auf der nördlichen Seite, parallel zum derzeitigen Bahnsteig, Bagger die Fundamentgräben für die spätere Aluminiumverkleidung ausheben, wird entlang der Rote Breite Straße auf der gesamten Länge der Einbau von neuen Weichen vorbereitet.

Sechs schwere Sattelzüge brachten bereits letzte Woche Betonschwellen für sechs neue Weichen, die für das dritte Gleis im Bereich des Bahnhofs Obervellmar benötigt werden.

Diese je 50 Meter langen Weichenabschnitte wurden in vier Teilstücken vormontiert und sollen ab Sonntag, 1. April, im 24-Stunden-Betrieb mittels Drehkran in ihre endgültige Position gebracht und montiert werden. „Gleichzeitig wird die Treppe als Zugang für den künftigen 115 Meter langen Mittelbahnsteig errichtet. Auch das Aufzugsgerüst für den barrierefreien Zugang zum Bahnsteig soll in dieser Zeit montiert werden“, kündigt Projektleiter Rolf Kühlborn an.

Aufgrund des erhöhten Lkw-Verkehrs im Bereich des Bahnhofs Obervellmar ist es erforderlich, in den Anliegerstraßen Hohnfeldstraße, Rote Breite Straße und der Straße Am Bahnhof von Sonntag, 1. April, ab 1 Uhr, bis zum Sonntag, 8. April, 18 Uhr, ein absolutes Halteverbot sowie eine Einbahnstraßenregelung einzurichten.

Die Deutsche Bahn und der Nordhessische Verkehrsverbund bitten bei den unmittelbar betroffenen Anwohnern für die nächtliche Lärmbelästigung um Verständnis.

Von Werner Brandau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.