Autohaus Hessenkassel: Auch sportlich engagiert

+
Sponsoring: Neben den großen Vereinen unterstützt das Autohaus Hessenkassel auch drei Vereine aus dem Landkreis. Unser Foto zeigt die neu eingekleideten Nachwuchskickern der E- und F-Jugend des SV Kaufungen sowie Jugendleiter Martin Pyka (stehend, links) und Vereinsmanager Dirk Brehm (rechts). Foto: Schaffner

Trikots für Nachwuchsfußballer, Premium-Sponsor des KSV Hessen Kassel und seit dieser Saison auch Partner der Kassel Huskies plus hauseigenes Sondermodell – das Autohaus Hessenkassel bietet weit mehr als Service rund ums Auto.

Die Volkswagen- und Skoda-Experten engagieren sich beispielsweise immer mehr für den Sport in und um Kassel.

Exklusivpartner der Huskies

So ist das Autohaus der Glinicke-Gruppe ab dieser Saison Exklusivpartner der Kassel Huskies, die am kommenden Sonntag in Essen ihr erstes Punktspiel bestreiten. Zusätzlich unterstützt Hessenkassel die Schlittenhunde auch als Spielersponsor des deutsch-tschechischen Huskies-Stürmers Ales Kreuzer. Für alle Eishockey-Fans bieten die Sponsoren von der Leipziger Straße zudem ein extra Huskies-Sondermodell des VW Up! zum Vorteilspreis – inklusive Fanpaket und zwei Stehplatz-Dauerkarten.

„Wir fördern aber nicht nur die großen Vereine“, betont Geschäftsführer Peter Krusche. Schließlich unterstützt das Autohaus neben dem KSV Hessen Kassel inzwischen auch drei Sportvereine aus dem Landkreis: den TSV 1892 Heiligenrode, die Fußballer des Turn- und Sportvereins Nieste 1901 sowie den SV Kaufungen 07. Allein beim Club vom Lossetalstadion umfasst das Sponsoring neben einer Werbebande auch Trikotsätze für sechs Jugendmannschaften der SV-Kicker. „Das Autohaus Hessenkassel hilft uns, das Gesamtkonzept des SV Kaufungen 07 weiterzuentwickeln“, freut sich Vereinsmanager Dirk Brehm.

Profiboxkämpfe im Autohaus

Am 24. November ist es soweit: Im Autohaus Hessenkassel in der Leipziger Straße findet die Boxveranstaltung „Chrash of the lions“ mit Profiboxer Mohammad Rasuli (rechts) statt.

Doch auch in den eigenen Verkaufsräumen geht es mitunter sportlich zu. Am Samstag, 24. November, verwandelt sich das Glinicke-Autohaus in eine echte Boxarena. Mehr als ein halbes Dutzend Profiboxkämpfe werden im Rahmen der Box-Gala „Crash of The Lions“ stattfinden, darunter ein Schwergewichts-Weltmeisterschaftskampf des Verbandes GBC.

Den Hauptkampf wird Mohammad Rasuli, Profiboxer im Halbschwergewicht aus Kassel, bestreiten. Und zwar ebenfalls dort, wo sonst Golf, Polo und Co. präsentiert werden – mitten im Autohaus.

Ein echtes Highlight verspricht auch die Premierenparty des neuen VW Golf zu werden. Noch ist der offizielle Vorstellungstermin nicht bekannt. „Wir informieren unsere Kunden aber rechtzeitig über unsere Facebook-Seite“, sagt Verkaufsleiter Marcel Colmenero-Fernandez.

Volkswagen und Skoda

Das Autohaus Hessenkassel besteht seit dem Jahr 1976 an der Leipziger Straße 156 in Kassel. Das Unternehmen vertritt die Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Skoda und hat derzeit 100 Mitarbeiter, darunter 15 Auszubildende. (psn)

Das PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.