Zu viele Hundehaufen verärgern die Anwohner in Frommershausen – Aktion am Griesgraben

Aufmerksamkeit durch Fähnchen

„Haufen sucht Herrchen“: Christian Damm aus Vellmar findet, dass die Hundehaufen eine Zumutung sind. Foto: Hahn/nh

Vellmar. Wenn man am Griesgraben in Frommershausen auf dem Bürgersteig geht, hat man keinen schönen Ausblick. Die Wiese entlang des Weges ist voll mit Hundehaufen, die die Besitzer nicht entfernen.

„Sieht nicht gut aus“, dachte sich offensichtlich auch ein Mann aus Vellmar. Der Unbekannte wurde dabei beobachtet, wie er auf die zahlreichen Hundehaufen am Griesgraben Fähnchen mit lustigen Sprüchen steckte.

Ein guter Einfall, findet Christian Damm. Der Schüler aus Vellmar sieht die Hundehaufen auf seinem täglichen Schulweg entlang der Wiese und findet den Anblick ziemlich eklig. Und er war sehr erstaunt, als er eines Morgens die Fähnchen entdeckte. Darauf zu lesen sind Sprüche wie „Sonderangebot“, „Alles zum halben Preis“ oder „Ups, vergessen!“.

Uneinsichtige Hundebesitzer gibt es nicht nur in Vellmar, viele Kommunen kennen das Problem. „Es muss etwas getan werden“, sagt Wolfhard Eidenmüller vom Vellmarer Ordnungsamt. Die Stadt denke darüber nach, mehr Spender mit kostenlosen Plastiktüten aufzustellen, wie sie zum Aufsammeln des Hundekots bereits im Ahnepark zur Verfügung stehen.

Fraglich sei allerdings, ob dies den gewünschten Erfolg bringe, so Eidenmüller. Denn die verantwortungsvollen Hundebesitzer brächten sowieso ihre eigenen Mülltüten mit, um die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner zu entfernen.

„Die anderen reagieren selbst auf Anweisungen der Ordnungspolizeibeamten mit harschen, frechen Antworten“, erklärt Eidenmüller. Sogar ein öffentlicher Appell an die Hundebesitzer, den Hundekot zu entfernen, brachte scheinbar nicht viel, wie das Beispiel des Griesgrabens zeigt.

Ob nun die Fähnchen-Aktion mit ihren Sprüchen für Einsicht bei den entsprechenden Hundebesitzern sorgt, darauf wird Christian Damm in Zukunft auf seinem Weg zur Schule achten. (rax)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.